Landkreis Freising will gegen dritte Startbahn klagen

+
Das undatierte Foto zeigt den Flughafen München mit der oben rechts eingezeichneten geplanten dritten Startbahn.

Freising – Auch der Landkreis Freising will gegen die dritte Startbahn klagen. Rechtlicher Aufhänger ist das sozialpädagogische Förderschulzentrum in Pulling, einem Ortsteil von Freising.

Die 2002 für knapp 20 Millionen Euro gebaute Schule liegt in der An- und Abflugschneise der geplanten Flugpiste. Die Schule mit knapp 400 Schülern wäre im Fall des Baus in der „Tagesschutzzone 1“ und hätte Anspruch auf passiven Schallschutz, wie Landrat Michael Schwaiger (Freie Wähler) erklärte. Der Kreisausschuss soll die Klage morgen beschließen, am 27. Oktober hat dann der Kreistag das letzte Wort.

zz

Auch interessant

Meistgelesen

Hohenlindenerin kämpft mit weichen Bandagen
Hohenlindenerin kämpft mit weichen Bandagen
Münchner Wirt übernimmt Traditionsgaststätte
Münchner Wirt übernimmt Traditionsgaststätte
Schwerer Unfall auf der Flughafentangente: Skoda kracht in Mercedes 
Schwerer Unfall auf der Flughafentangente: Skoda kracht in Mercedes 
Supermarkt stellt diesen ganz besonderen Kühlschrank auf - und wird dafür gefeiert
Supermarkt stellt diesen ganz besonderen Kühlschrank auf - und wird dafür gefeiert

Kommentare