Umgestürzte Bäume und Überflutungen

Unwetter sorgen für 150 Feuerwehreinsätze

+

Landkreis - Unwetterartiger Regen hat am Samstag für mehr als 150 Einsätze der Feuerwehr allein im Landkreis München gesorgt.

Äste rissen von Bäumen, Bäume stürzten um und Keller liefen voll. Auch in der Unterführung in der Haidstraße in Brunnthal stand das Wasser bis zu einem Meter hoch. Ein Auto blieb stecken, die beiden Insassen musste die Feuerwehr Brunnthal befreien. Beim Abpumpen halfen die Kameraden der Feuerwehr Ottobrunn. Die Haidstraße blieb bis in den Sonntag hinein gesperrt, denn von der anliegenden Baustelle für den Lärmschutzwall war aufgrund des Regens auch Kies und Schlamm in die Unterführung gelaufen.

In Hohenbrunn, an der Rosenheimer Landstraße, hatte ein Blitz einen Ast von einem Baum abgespalten. Der Ast fiel auf ein Auto. Es stand ein Schaden von rund 2000 Euro. Wie hoch der Gesamtschaden an diesem verregneten Samstag ausgefallen ist, ist offen. Verletzt wurde niemand. Betroffen waren insbesondere die gemeinden Brunnthal, Hohenbrunn, Ottobrunn und Höhenkirchen.

Auch in den Lankreisen Holzkirchen und Ebersberg sorgten die unwetterartigen Regenfälle für zahlreiche Einsätze. In Neufarn in Vaterstetten (Landkreis Ebersberg) überfluteten die Wassermassen eine Reitanlage, mehrere Anwesen und den Parkplatz des Hotels/Gutsgasthofs. Das Polo-Turnier "Bayern Thophy 2014" in Thann in Holzkirchen (Landkreis Miesbach) wurde ebenfalls vom Unwetter heimgesucht.

Unwetter in mehreren Landkreisen

Unwetter in mehreren Landkreisen

auch interessant

Meistgelesen

Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
14-Jährige von acht Männern vergewaltigt?
14-Jährige von acht Männern vergewaltigt?
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik

Kommentare