Fahrer hat unheimliches Glück

Auf der B2: Lastwagen kracht in Hauswand

Puch - Spektakulärer Unfall auf der B2: Ein Lastwagen raste am Mittwochmorgen in Puch gegen eine Hauswand. Doch der Fahrer hatte Glück:

Es passierte gegen 7 Uhr: Nach einer Kettenreaktion ist ein Lastwagen aus dem Landkreis Ebersberg an der Langwehnstraße am Ortseingang von Puch von der Straße abgekommen und gegen eine Hauswand geprallt. 

Vorausgegangen war laut Polizei das Manöver eines Pkw-Fahrers: Der 49-Jährige aus dem Landkreis Aichach-Friedberg geriet kurz vor der Einmündung zur Landwehnstraße auf die Gegenfahrbahn. Obwohl der Lkw-Fahrer, 54 und aus Poing, nach links lenkte, konnte er den Zusammenstoß nicht verhindern.

Puch: Laster rast in Hauswand

Das mit einem Putzsilo beladene Schwerfahrzeug geriet daraufhin außer Kontrolle, kam von der Straße ab, pflügte durch einen Garten, überwand einen Zierteich und durchbrach nach 40 Metern die Hauswand zum Büro einer Schlosserei. Dabei touchierte der Lastwagen ein weiteres Auto, das gegen eine Gartenmauer geschleudert wurde - und rammte einen wartenden Pkw.

Eine Person, der 49-jährige Unfallverursacher, wurde mittelschwer verletzt. Die übrigen Autofahrer blieben laut Polizeiangaben unverletzt.

Glück hatte auch der Fahrer des Lkw: Er verletzte sich nur leicht, da sich zwar mehrere Balken des Gebäudes in das Führerhaus des Lasters bohrten, den Mann aber verfehlten. Nach Einlieferung ins Krankenhaus stellte sich heraus, dass der 54-Jährige nur leichte Blessuren davon trug.

Nach Wand-Crash: Lkw geborgen

Aber auch die Mitarbeiter der Schlosserei kamen mit dem Schrecken davon: Zum Zeitpunkt des Unfalls befand sich niemand im Raum. Doppeltes Glück: Der Lkw hat laut Zeugen vor Ort nur knapp einen Tank mit Flüssiggas verfehlt.

Alle beteiligten Fahrzeuge erlitten Totalschäden. Der Schaden am Gebäude kann derzeit noch nicht bestimmt werden, insgesamt dürfte die Schadensumme aber 100.000 Euro deutlich übersteigen. Die Bundesstraße war für knapp zwei Stunden komplett gesperrt, für die Bergung des Lkw musste die B2 am Vormittag abermals kurzzeitig gesperrt werden. Ausgelaufener Dieselkraftstoff wird weitere Bergungsarbeiten erfordern, da fast der komplette Tankinhalt im Erdreich versickerte.

mm

auch interessant

Meistgelesen

Schüler spielen Direktor einen coolen Streich
Schüler spielen Direktor einen coolen Streich
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht

Kommentare