Schifffahrt nimmt Betrieb auf

"Leinen los" auf Starnberger See und Ammersee

+
Ein Blick auf den Ammersee, hier bei Utting (Archivfoto).

Starnberg/Herrsching - „Leinen los“ - die Schifffahrt auf dem Starnberger See und dem Ammersee nimmt an Ostern wieder den Betrieb auf.

In den Wintermonaten wurden die Boote überholt, nun sind sie fit für die neue Saison. Pünktlich um 10.30 Uhr am Sonntag sticht das erste Schiff vom Starnberger Anlegesteg in See.

Neben Frühlingsangeboten wie Kaffee und Kuchen bei bestimmten Fahrten oder Pauschalarrangements wartet die Schifffahrt auf dem Starnberger See dieses Jahr mit einer Neuerung auf: Künftig gibt es kostenloses W-Lan auf den Booten. Außerdem hat die Seenschifffahrt GmbH, eine hundertprozentige Tochter des Freistaats, ein neues Werftgebäude erhalten. Finanzminister Markus Söder (CSU) kommt zur Inbetriebnahme an diesem Dienstag (7. April) nach Starnberg.

Auf Tegernsee und Königssee lief der Schiffsbetrieb mit einem eingeschränkten Fahrplan auch im Winter weiter. Die Weiße Flotte auf dem Bodensee startete bereits am Karfreitag. Die offizielle Eröffnung der Schifffahrt dort folgt aber erst am 25. April bei einer Flottensternfahrt mit Schiffen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Kreuzlingen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Großbrand in Icking: Ehemaliger Reitstall in Flammen - Feuerwehr findet zwei Leichen
Großbrand in Icking: Ehemaliger Reitstall in Flammen - Feuerwehr findet zwei Leichen
Nach Unfall-Drama mit zwei Toten (22, 25): Einsatzkräfte kämpfen mit schlimmen Bildern
Nach Unfall-Drama mit zwei Toten (22, 25): Einsatzkräfte kämpfen mit schlimmen Bildern
Junge Audi-Fahrerin gerät auf die Gegenspur - es kommt zum Frontalunfall 
Junge Audi-Fahrerin gerät auf die Gegenspur - es kommt zum Frontalunfall 
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt

Kommentare