Schiffe fahren wieder

"Leinen los" auf Starnberger See und Ammersee

+
Das Passagierschiff MS Starnberg.

Starnberg - Der „Winterschlaf“ ist vorbei, die Schiffe haben auf dem Starnberger See und dem Ammersee wieder Fahrt aufgenommen. Traditionell am Ostersonntag starteten die Boote dort in die neue Saison.

„Leinen los“ - auf dem Starnberger See und dem Ammersee hat am Sonntag die Schifffahrt nach der Winterpause wieder den Betrieb aufgenommen. Pünktlich um 10.30 Uhr stach bei Sonnenschein und Alpenpanorama am Anlegesteg in Starnberg das erste Schiff in See. Am Ammersee legt das erste Fahrgastschiff um 10.25 Uhr im Inninger Ortsteil Stegen ab.

Die Bayerische Seenschifffahrt ist ein Tochterunternehmen des Freistaats. Auch auf dem Tegernsee und dem Königssee betreibt der Staat die Schifffahrt. Dort sind auch in den Wintermonaten Motorboote unterwegs, allerdings mit einem eingeschränkten Fahrplan.

Zur neuen Saison wurden die Preise angehoben. Mehr lesen Sie auf Merkur.de.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Lebensbedrohlicher Leichtsinn: Die gefährlichen Bootstouren auf der Isar
Lebensbedrohlicher Leichtsinn: Die gefährlichen Bootstouren auf der Isar
Starnberg: Spaziergänger finden Toten am Kanal
Starnberg: Spaziergänger finden Toten am Kanal
Betrunkener 16-Jähriger fährt mit Auto gegen Baum
Betrunkener 16-Jähriger fährt mit Auto gegen Baum
Gärtner will Wespen verjagen - und fackelt Nobel-Hecke ab
Gärtner will Wespen verjagen - und fackelt Nobel-Hecke ab

Kommentare