Leugnen zwecklos: Dieb mit 160-Kilo-Kabelrolle erwischt

+
Sehr verdächtig – mit der Rolle im Auto.

Kirchheim - Leugnen war zwecklos, denn seine Beute konnte der Dieb aus Kirchheim nicht verstecken, den die Polizei in der Nacht auf Samstag am Henschelring gestellt hat.

Der Zivilstreife war ein silberner VW-Golf mit geöffneter Heckklappe aufgefallen, darin eine große Kabelrolle.

Schnell stellte sich heraus,, dass der Fahrer, ein 22-jähriger Gärtner aus Kirchheim, die 160 Kilo schwere Kabelrolle unmittelbar zuvor von einer Baustelle gestohlen hatte. Um diese in den Kofferraum laden zu können, hatte er soviel Kabel abgerollt, bis er die Trommel heben konnte. Das abgewickelte Kabel lud er auch ein. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Dieb in der selben Nacht von der selben Baustelle eine weitere Kabelrolle, 40 Kilo, gestohlen hatte. Der Wert des entwendeten Kabels: mindestens 500 Euro, meldet die Polizei.

Da der Gärtner gerötete Augen und eine Fahne hatte, wurde ein Alkotest durchgeführt. Ergebnis: 1,06 Promille.

Das Kabel wurde sichergestellt und der Kabeldieb muss mit einer Geldstrafe rechnen. Für die Alkoholfahrt sind ein 500 Euro Bußgeld, vier Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot fällig. gü

Auch interessant

Meistgelesen

Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
Schock am Vatertag: Zimmer in Doppelhaus steht in Flammen
Schock am Vatertag: Zimmer in Doppelhaus steht in Flammen

Kommentare