Neue Details zum Familiendrama

Litt die Mutter-Mörderin an Burnout?

+
Am 9. Februar erdrosselte Tine K. ihre Mutter Karin (70). Im 5. Stock dieses Hauses geschah der Mord.

Unterhaching - Die Frau, die in Unterhaching ihre Mutter erdrosselte und danach 13 Tage lang mit der Leiche lebte, muss eine innerlich zutiefst einsame Frau sein. Das bestätigt auch eine Presseerklärung des Münchner Rechtsanwaltes.

S ie sah überhaupt keinen Sinn mehr in ihrem Leben und lebte offenbar bereits seit Jahren psychisch am Anschlag – unfähig, für sich selbst zu sorgen oder sich Hilfe zu holen. Die Fotografin und Buchautorin Tine K. (40), die am 9. Februar in Unterhaching ihre Mutter mit einer Wäscheleine erdrosselte und danach 13 Tage lang mit der Leiche in einer Zweizimmerwohnung lebte, muss eine innerlich zutiefst einsame Frau sein.

Das bestätigt auch eine Presseerklärung des Münchner Rechtsanwaltes Thomas Böhmer, der die Fotoagentur Objectiv in der Altstadt vertritt, an der Tine K. seit Februar 2003 zu 34 Prozent beteiligt war. Obwohl die Agentur in wirtschaftlicher Hinsicht bis heute bestens aufgestellt ist und weltweit Fotografen vertritt und vermittelt, stieg Tine K. zum Jahresende 2011 auf eigenen Wunsch aus der Gesellschaft aus. Als Grund gab sie offenbar einen Burnout an. Sie zog zu ihrer Mutter. Obwohl sie in früheren Jahren als Fotochefin bei zwei großen Magazinen tätig war und in der Branche beste Kontakte hatte, arbeitete sie danach nie mehr und ließ alles schleifen. Die Folge war ein finanzielles Desaster, in das Tine K. zuletzt auch ihre Mutter Karin K. († 70) mitriss.

Was am 9. Februar in der Zweizimmerwohnung in der Fasanenstraße in Unterhaching geschah, weiß nur Tine K., die sich inzwischen in U-Haft befindet. Eine Freundin der Familie informierte am Samstag die Polizei über Karin K.s seltsames Verschwinden. Erst da wurde die Leiche entdeckt.

 

D. Plange

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?
Kein Mord! So reagiert Opfer-Mutter auf Urteil nach Kreissägen-Attacke
Kein Mord! So reagiert Opfer-Mutter auf Urteil nach Kreissägen-Attacke

Kommentare