Wie konnte das passieren?

Lkw bricht in die Fahrbahn ein

+
Mit dem rechten Vorderrad ist ein Lkw in Haar in die Fahrbahn eingebrochen.

Haar - Buchstäblich an Boden verloren hat ein Lkw am Mittwoch in Haar. Er ist mit dem rechten Vorderrad plötzlich in die Fahrbahn eingebrochen.

Wie die Polizei mitteilt, war der Lkw gerade dabei, aus der Hofeinfahrt einer Baumaschienenfirma in der Herzogstandstraße im Haarer Industriegebiet Rappenweg herauszurangieren, als am Mittwoch gegen 15.30 Uhr plötzlich der Boden unter ihm wegbrach. Mir dem rechten Vorderrad brach der Ladekran ein. Die Vorderachse landete auf der Schotterstraße.

Doch wie konnte das passieren? Die Polizei geht davon aus, dass die Fahrbahn an dieser Stelle unterspült worden war und sich so unbemerkt ein Hohlraum gebildet hatte, der dem Lkw zum Verhängnis wurde. Eine Wasserleitung endet dort. Sie könnte ein Leck gehabt haben.

Die Freiwillige Feuerwehr Haar rückte aus, um den rund 14 Tonnen schweren Lkw aus seiner misslichen Lage zu befreien. Es gelang, das Fahrzeug mit seinen eigenen Stützböcken vorne hochzuwuchten. Die Feuerwehr füllte dann das Loch mit Kies auf und legte Holzplanken darüber, sodass der Lkw rückwärts wegfahren konnte.

An dem Fahrzeug entstand kein Sachschaden. Da es sich bei der Einfahrt um Privatgrund handelt, müssen sich um die Instandtsetzung der Schotterstraße die Eigentümer kümmern.

mcf

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Schlägerei in Traglufthalle - Hells Angel als Security?
Schlägerei in Traglufthalle - Hells Angel als Security?
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil

Kommentare