Lkw-Fahrer der Urkundenfälschung überführt

Führerschein einfach mit Tintenstrahldrucker selbst gemacht

+
Symbolfoto

Die Polizei hat in Ottobrunn einen 40 Jahre alten Türkenfelder aus dem Verkehr gezogen, der einen Lkw samt Anhänger fuhr, obwohl er gar keinen Führerschein besaß.

Ottobrunn - Wie die Polizei berichtet, hatte der Rumäne, als er am Donnerstagvormittag an der Ecke Haidgraben/Burgmaierstraße einer Kontrolle unterzogen worden war, einen Führerschein vorgelegt. Der wurde von den Beamten aber schnell als Fälschung erkannt. Wie sich herausstellte, war die Lizenz einfach auf einem Tintenstrahldrucker ausgedruckt worden. Dem 40-Jährigen wurde daraufhin laut Polizei die Weiterfahrt untersagt. Er muss außerdem mit einer Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung rechnen.

Auch interessant

Meistgelesen

Münchner fährt betrunken mit BMW und hinterlässt ein Trümmerfeld
Münchner fährt betrunken mit BMW und hinterlässt ein Trümmerfeld
Unfall auf der B471: Zwei Frauen schwer verletzt
Unfall auf der B471: Zwei Frauen schwer verletzt
„Bürgermeister ist informiert“: Seine Entscheidung schockt ein ganzes Dorf
„Bürgermeister ist informiert“: Seine Entscheidung schockt ein ganzes Dorf
Wut über „unverschämtes“ Schreiben: Dieser Brief bringt Diesel-Fahrer so richtig auf die Palme
Wut über „unverschämtes“ Schreiben: Dieser Brief bringt Diesel-Fahrer so richtig auf die Palme

Kommentare