Fahrer schwer verletzt

Lkw-Unfall: Stau auf der A99 bei Kirchheim

+

Kirchheim - Kurze Zeit nach einem Lkw-Unfall auf der A99 bei Vaterstettenhat es Dienstagmittag nur drei Kilometer weiter bei Kirchheim erneut gekracht.

Ein Lkw-Fahrer verletzte sich dabei so schwer, dass er mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden musste. Die Autobahn war für mehrere Stunden gesperrt. Der Fahrer des mit Flüssigharz befüllten Tank-Sattelzugs hatte nach Informationen der Polizei zu spät bemerkt, dass der ungarische Lastwagen vor ihm bremste und auf den mittleren Fahrstreifen auswich. Dabei touchierte der Ungar den Auflieger seines Vordermanns.

Lkw-Unfall: Stau auf der A99 bei Kirchheim

Der Tank-Sattelzug-Fahrer dahinter konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und krachte mit dem Führerhaus in den Auflieger des ungarischen Lkw. Der Sattelzug driftete nach rechts ins Bankett ab. Bei dem Zusammenstoß wurde der Fahrer eingeklemmt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Parsdorf/Hergolding, Feldkirchen und der Berufsfeuerwehr München befreiten den Verletzten. Alle anderen Beteiligten blieben unverletzt. Der Schaden beläuft sich auf mehrere Zehntausend Euro.

Auch interessant

Meistgelesen

Hohenlindenerin kämpft mit weichen Bandagen
Hohenlindenerin kämpft mit weichen Bandagen
Schwerer Unfall auf der Flughafentangente: Skoda kracht in Mercedes 
Schwerer Unfall auf der Flughafentangente: Skoda kracht in Mercedes 
Supermarkt stellt diesen ganz besonderen Kühlschrank auf - und wird dafür gefeiert
Supermarkt stellt diesen ganz besonderen Kühlschrank auf - und wird dafür gefeiert
Münchner Wirt übernimmt Traditionsgaststätte
Münchner Wirt übernimmt Traditionsgaststätte

Kommentare