Bub hat beim Unterricht gut aufgepasst

Lucas und Leon – schneller als die Feuerwehr

+
Lucas, Hund Merlin, Leon und der Toaster (von links): Hätte der Elfjährige beim Brandschutzunterricht nicht so gut aufgepasst, wäre der Schaden weit schlimmer ausgefallen.

Dachau – Wichtiger Bestandteil des Lehrplans an bayerischen Grundschulen ist das Einüben des richtigen Verhaltens im Brandfall. Dass der 11-jährige Lucas aus Dachau dabei gut aufgepasst hat, erwies sich jetzt als echter Glücksfall.

Lucas Kohlinger (11) aus Dachau passte im vergangenen Schuljahr beim Brandschutz-Unterricht zwar genau auf, hätte aber – wenn er sich’s hätte aussuchen können – in der Zeit lieber Sportunterricht gehabt. „Bis zum Erbrechen“, klagt der Elfjährige, hätte seine hartnäckige Lehrerin ihm und seinen Klassenkameraden damals den Lehrstoff eingebläut. „Sogar eine Probe haben wir schreiben müssen!“

Heute ist der Fünftklässler froh, dass seine Lehrerin so viel Wert auf Brandschutzunterricht legte – und dass er sich dadurch richtig viel merken konnte. Am Sonntagmorgen nämlich – Lucas war mit seinem siebenjährigen Bruder Leon gerade allein zuhause – geriet in der elterlichen Küche der Toaster in Brand. Lucas erinnerte sich an das vergangene Schuljahr und wandte Schritt für Schritt des Gelernten an.

Nachdem sich nämlich das brennende Gerät mit einem Eimer Wasser nicht löschen ließ, schloss er die Fenster und Türen der Wohnung, nahm seinen – nur mit einer Unterhose bekleideten – Bruder an die Hand und ging zum Nachbarn. Dem erklärte er sehr gefasst, dass nebenan die Küche brenne und deshalb die Feuerwehr alarmiert werden müsse. Während der Nachbar dem frierenden Leon Kleider und Schuhe gab, instruierte Lucas die wenig später eintreffenden Einsatzkräfte über die Räumlichkeiten in seiner Wohnung.

„Diese präzisen Angaben“, so die Dachauer Feuerwehr, seien „extrem wertvoll für den Löschangriff“ gewesen. 40 Minuten später war der Einsatz beendet. BRK, Feuerwehr und Polizei konnten wieder abziehen. „Der Sachschaden“, bilanzierte die Polizei Dachau gestern Nachmittag, war dank des überlegten Handeln des Buben „nicht nennenswert“.

Viel Zeit, seine Heldentat zu feiern, hatte Lucas Kohlinger gestern sehr zu seinem Leidwesen nicht, er musste lernen. Heute schon steht ihm nämlich die nächste Prüfung ins Haus: eine Englisch-Schulaufgabe.

Stefanie Zipfer

Auch interessant

Meistgelesen

Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Mutter und Kinder in Tölz überfahren - So riskant ist die Unfall-Kreuzung
Mutter und Kinder in Tölz überfahren - So riskant ist die Unfall-Kreuzung
80-Jährige bei Unfall schwer verletzt - Autofahrer durchbricht Absperrung
80-Jährige bei Unfall schwer verletzt - Autofahrer durchbricht Absperrung

Kommentare