Nato tritt Koalition im Kampf gegen IS bei

Nato tritt Koalition im Kampf gegen IS bei

Sonderflugplan in Planung

Lufthansa: Mittwoch mehr als 300 Flugausfälle in München

München - Passagiere der Lufthansa müssen sich am Mittwoch auch am Münchner Flughafen auf zahlreiche Flugausfälle einstellen.

Nach Streiks bei Langstreckenflügen am Dienstag wollen die Piloten am Mittwoch Flüge im Inland und auf europäischen Strecken bestreiken. Davon sind nach Einschätzung einer Lufthansa-Sprecherin deutlich mehr Passagiere betroffen als am Dienstag, da der Münchner Flughafen ein wichtiges Drehkreuz für europäische Flüge sei. Es werde aber versucht, einen Teil der Flüge mit freiwilligen Crews durchzuführen.

Geplant waren für Mittwoch 340 Flüge zwischen München und deutschen und europäischen Zielen. Wie viele davon ausfallen werden, steht noch nicht fest. Im Laufe des Tages will die Lufthansa einen Sonderflugplan erstellen.

Mehr als 300 Flüge werden wegen der Streiks der Lufthansa-Piloten ausfallen. Die gebuchten Passagiere würden per E-Mail oder SMS informiert, sagte eine Lufthansa-Sprecherin am Dienstag in München. Sie geht davon aus, dass Zehntausende Passagiere von den Ausfällen betroffen sind.

Von den Streiks auf Langstreckenflügen waren am Dienstag rund 4500 Passagiere am Münchner Flughafen betroffen. Rund die Hälfte aller Starts und Landungen bei diesen Flügen fiel aus. Unter anderem sagte die Lufthansa Flüge von München nach Indien, Kanada und in die USA ab, die für die Mittagszeit geplant waren. München war damit neben Frankfurt und Düsseldorf besonders von den Streiks der Lufthansa-Piloten betroffen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik

Kommentare