1. tz
  2. München
  3. Region

Sonderaktion nach G7-Gipfel: Luxushotel verschenkt Möbel - Kommendes Wochenende abzuholen

Erstellt:

Von: Christof Schnürer

Kommentare

Die Silhouette des Krüner Luxushotels „Das Kranzbach“
Der G7-Trubel ist vorbei: Jetzt kehrt wieder Ruhe ein in der Wellness-Oase „Das Kranzbach“. © PETER KORNATZ

Nach dem G7-Gipfel-Trubel rücken im Luxus-Resort „Das Kranzbach“ die Handwerker an, um 60 Zimmer zu renovieren. Das Inventar fliegt raus. Der Clou: Die Sessel, Hocker und Tische können kostenlos abgeholt werden.

Kranzbach – Das hört man gerne in Zeiten steigender Energiepreise und wachsender Inflation: Im Krüner Wellness-Resort „Das Kranzbach“ wird am kommenden Wochenende im großen Umfang Inventar verschenkt. „Wir sprechen von intakten, wertvollen Möbeln eines Fünf-Sterne-Hotels“, verdeutlicht Hausherr Dr. Jakob Edinger. Zunächst jedoch dürfen sich Mitarbeiter, Sozialinstitutionen oder Vereine aus der Region bedienen.

Hintergrund dieser außergewöhnlichen Aktion: Nach der Wiedereröffnung der Nobelherberge 2007 steht eine Renovierung im großen Stil an. Konkret gesagt: 60 Zimmer werden generalüberholt. Die Möbel – 120 Sessel, Nachtkästchen, Schreibtische, Hocker der gehobenen Klasse – werden ausgemustert. Und davon sollten diejenigen profitieren, die es am nötigsten haben, findet Edinger.

Ein Sessel in einer Suite des Hotels „Das Kranzbach“
Hochwertige Sessel gibt‘s zum Nulltarif. © Das Kranzbach

Der Investor, der vor bald 20 Jahren Schloss Kranzbach gekauft und in eine First-Class-Adresse verwandelt hat, weiß, wovon er spricht: Er selbst ist Mitte der 1940er unter kargen Nachkriegsverhältnissen in der elterlichen Land- und Gastwirtschaft am Wilden Kaiser groß geworden. Kein Wunder also, dass zu den privilegierten Einrichtungen auch das Mittenwalder Kinderheim Mauganest gehört. Doch Luxus-Mobiliar bleibt auch für das kommende Wochenende in ausreichender Menge übrig – da sind sich Edinger und Hoteldirektor Ralf Enseleit einig. Vor allem wenn es, so Einseleit scherzhaft, um „Garage-Sale for free“ geht.

Den G7-Gipfel haben der Chef und sein leitender Angestellter gut überstanden. Anstrengend sei es schon gewesen, meint Edinger. „Er schont sich einfach nicht“, ergänzt Enseleit. Noch bis morgen logieren G7-Gäste – in erster Linie ranghohe Vertreter des Auswärtigen Amtes und des Bundeskriminalamts – im Haus. Parallel dazu laufen bereits in besagten 60 Suiten die Renovierungsarbeiten. Mit anderen Worten: Der Polit-Trubel geht nahtlos über in die Revisionsphase. Zum Durchschnaufen bleibt Edinger, Enseleit und der Kranzbach-Mannschaft also herzlich wenig Zeit.

Die Gratis-Aktion

findet am Samstag und Sonntag, 2./3. Juli, jeweils zwischen 10 und 18 Uhr im Fünf-Sterne-Hotel „Das Kranzbach“ statt. Das kostenlose Abholen der Möbel geht in der hauseigenen Garage über die Bühne. Wer auf dem herkömmlichen Weg auf das Resort zusteuert, muss vor dem Mitarbeiter-Parkplatz links abbiegen und um das Anwesen herum fahren.

Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s auch in unserem regelmäßigen GAP-Newsletter.

Auch interessant

Kommentare