Radfahrer stirbt an seinen Verletzungen

Schrecklicher Unfall: Mann wird von Sense durchbohrt

Ismaning - Bei einem furchtbaren Unfall ist ein 79-jähriger Mann am Mittwoch durch eine Sense tödlich verletzt worden. Zum Verhängnis wurde dem Senior nach Zeugenaussagen, dass er die Sense auf seinem Fahrrad dabei hatte.

Nach ersten Angaben des Unfallkommandos war der Rentner aus dem nördlichen Landkreis gegen 15 Uhr in der Max-Josef-Straße in Ismaning unterwegs – mit seinem Rad und einer Sense. Aus ungeklärter Ursache stürzte der Mann und fiel so unglücklich, dass ihn die Sense durchbohrte.

Weil er vorher offenbar bemerkt hatte, dass ein Getränkelieferant einen Hauseingang betrat, robbte sich der Schwerverletzte noch zu dem Eingang. Dort fand ihn der Lieferant, der umgehend die Rettungskräfte verständigte. Der Notarzt konnte den Sterbenden nicht mehr retten. Er erlag seinen schweren Verletzungen.

ee

Auch interessant

Meistgelesen

Raser-Irrsinn auf der Autobahn - Polizei sucht Porsche mit großem Spoiler
Raser-Irrsinn auf der Autobahn - Polizei sucht Porsche mit großem Spoiler
Tödlicher Unfall in Gröbenzell: S-Bahn erfasst Puchheimer
Tödlicher Unfall in Gröbenzell: S-Bahn erfasst Puchheimer
Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion