Mann ertrinkt im Staffelsee

Murnau - Ein Mann ist am Donnerstag beim Baden im Staffelsee ertrunken. Er trieb leblos in der "Schweinebuch". Die Kripo ermittelt.

Der 75-Jährige war am Donnerstag in der Früh gemeinsam mit seiner Ehefrau beim Schwimmen im Staffelsee. Gesundheitlich bedingt blieb er in Ufernähe, während seine Frau etwas weiter in den See hinausschwamm.

Als sie kurz nach 7 Uhr zurückkehrte, war ihr Mann nicht mehr zu sehen. Sie alarmierte umgehend Polizei und Rettungsdienst. Wasserwacht und Feuerwehr suchten mit vier Booten nach dem Vermissten. Die Besatzung eines Rettungshubschraubers sichtete dann 20 Meter vom Ufer entfernt, in der sogenannten „Schweinebucht“, unter Wasser eine leblose Person. Der 75-Jährige konnte von den Einsatzkräften nur noch tot geborgen werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Todesfall übernommen.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion