Mann von Linienbus erfasst - tot

+
Frontal erfasst: In der Windschutzscheibe vom Linienbus ist von dem Aufprall ein großes Loch zurückgeblieben.

Breitbrunn - Ein Mann ist am Montagabend in Breitbrunn von einem Linienbus erfasst und auf die Straße geschleudert worden. Er erlag in der Nacht seinen schweren Verletzungen.

Der 82-Jährige war zu Fuß aus Richtung Herrsching nach Breitbrunn unterwegs. Der Mann ging - von sich aus gesehen - auf der linken Straßenseite und war kurz vorm Ortseingang Breitbrunn, als sich der Linienbus in Fahrtrichtung Herrsching näherte. Der Busfahrer hatte den dunkel gekleideten Mann in der Dunkelheit offenbar nicht erkennen können. Unvermittelt tauchte der 82-Jährige auf der unbeleuchten Straße auf, die für Fußgänger nicht konzipiert ist - Gehwege gibt es an dieser Stelle nicht, nicht einmal einen Radweg. Laut Zeugenaussagen spazierte er etwa 30 Zentimeter vom Fahrbahnrand entfernt auf der Straße.

Der Busfahrer, der ebenso wie die zwei Fahrgaste nach dem Unfall unter Schock stand, hatte keine Zeit, rechtzeitig zu bremsen oder auszuweichen, noch dazu mit einem Bus. Vermutlich konnte der Busfahrer gar nichts machen, um den Unfall zu verhindern. Trotzdem wird in einem solchen Fall erst einmal gegen ihn ermittelt.

Die Feuerwehren Breitbrunn, Buch und Herrsching waren mit ihren First Respondern sofort zur Stelle. Die Retter vor Ort waren zunächst auch guter Hoffnung, dass der Mann „nur“ schwer verletzt wurde, aber nicht in Lebensgefahr schwebte. Die Situation änderte sich erst im Krankenhaus in München, dorthin wurde er zuletzt gebracht, erste Station war im Klinikum Starnberg. Die Staatstraße zwischen Breitbrunn und Herrsching musste nach dem Unfall für 45 Minuten in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden.

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Polizei gibt Entwarnung
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Polizei gibt Entwarnung
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik

Kommentare