A 99: Mann nach Lkw-Crash schwer verletzt

+
Schwerer Lkw-Unfall auf der A 99 bei Aschheim: Ein Lastwagenfahrer wurde zwischen zwei Lkw eingeklemmt.

Aschheim - Mehrere Lkw sind am Dienstagvormittag auf der A 99 bei Aschheim aufeinander gefahren: Ein Fahrer wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und schwer verletzt.

Vollsperrung auf der A 99 Richtung Salzburg: Am Dienstagvormittag gegen 9.30 Uhr waren mehrere Lkw aufeinander gefahren.

Bilder: Lkw-Unfall auf der A 99

Dabei wurde das Führerhaus unter den vorausfahrenden Sattelauflieger geschoben. Der Fahrer wurde eingeklemmt und schwer verletzt.

Um den Mann zu befreien, mussten die Einsatzkräfte den Auflieger mit einem 40-Tonnen-Kran der Berufsfeuerwehr von der Fahrerkabine heben. Die Autobahn war längere Zeit gesperrt, es bildete sich kilometerlanger Stau bis auf die A 9.

Ein ausführlicher Bericht folgt!

Am Dienstagmittag ereignete sich auf der A 99 ein weiterer schwerer Lkw-Unfall: Ein 67-jähriger Augsburger hatte bei Neuherberg das Stauende übersehen und war auf einen österreichischen Sattelzug aufgefahren. Der Fahrer wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus seinem Führerhaus geschnitten werden. Der Augsburger wurde wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Münchner Krankenhaus geflogen.

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?
Kein Mord! So reagiert Opfer-Mutter auf Urteil nach Kreissägen-Attacke
Kein Mord! So reagiert Opfer-Mutter auf Urteil nach Kreissägen-Attacke

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion