Bombenalarm am Gymnasium Tutzing - Polizei durchsucht Gebäude

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing - Polizei durchsucht Gebäude

Er wollte einen Segler in die Luft ziehen

Penzberger mit Motorflugzeug abgestürzt

Penzberg - Ein Penzberger ist mit seinem Motorflugzeug bei Königsdorf abgestürzt - als er gerade einen Segelflieger nach oben schleppen wollte.

Mittels eines Schleppstarts wollte der 54-jährige Penzberger am Königsdorfer Segelflugplatz in Wiesen das Segelflugzeug eines 42-jährigen Weßlingers nach oben ziehen. Kurz nach dem Start überstieg das Segelflugzeug das Motorflugzeug, wodurch dieses mit dem Heck nach oben gezogen wurde. Trotz Ausklinken des Schleppseils und Gegensteuern geriet das Motorflugzeug laut Polizeiangaben in einer Höhe von zirka 20 Metern in den Sinkflug und setzte hart auf dem Grünstreifen zwischen Rollbahn und Taxiway auf, wobei ein Teil des Fahrwerks abbrach. Das Flugzeug wurde dadurch nach rechts gedreht und schleuderte in eine Buschgruppe, wo es schwer beschädigt zum Stehen kam. Glück im Unglück hatte er Penzberger: Er konnte laut Polizei sein Motorflugzeug unverletzt verlassen. An dem Motorflugzeug entstand Totalschaden in einer Höhe von zirka 70.000 Euro. Der Pilot des Segelflugzeugs konnte dieses unbeschädigt landen und blieb ebenfalls unverletzt. Der Flugunfall ereignete sich am Freitagabend.

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing - Polizei durchsucht Gebäude
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing - Polizei durchsucht Gebäude
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?

Kommentare