Segelflugzeug prallt gegen Felswand - Rettungseinsatz läuft 

Segelflugzeug prallt gegen Felswand - Rettungseinsatz läuft 

„Habe so etwas noch nie erlebt“

Massenschlägerei im Brucker Unterhaus: Das sagt der Wirt 

„Keine Stammgäste“: Wirt Patrick Gessner.

Plötzlich kommt es zu einem Tumult im Aufgang. Ein Mann liegt blutend am Boden. Unterhaus-Mitarbeiter Sebastian Bauhuber (23) bringt ihn in einen Nebenraum und ruft die Polizei.

„Keine Stammgäste“: Wirt Patrick Gessner.

 „So etwas heftiges habe ich hier noch nie erlebt“, sagt Bauhuber am Sonntag der tz über die Massenschlägerei in der Nacht auf Samstag. Unterhaus-Chef Patrick Gessner vermutet, dass es um eine Frauengeschichte ging.

Er betont, dass es Vorfälle dieser Art zum Glück nur sehr selten gebe. Die beiden Gruppen, die sich in die Haare geraten waren, seien keine Stammgäste im Unterhaus. Sein Angestellter Sebastian Bauhuber wird den Abend nicht so schnell vergessen, wie er sagte. Mit einem Kollegen trug er einen der Verletzten zum Krankenwagen. 

Auch interessant

Meistgelesen

„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
So traurig: Der Zugang zu dieser atemberaubenden Attraktion ist seit acht Jahren gesperrt
So traurig: Der Zugang zu dieser atemberaubenden Attraktion ist seit acht Jahren gesperrt
Trümmerfeld und sechs Verletzte: Lieferwagen und Ford rauschen frontal gegeneinander
Trümmerfeld und sechs Verletzte: Lieferwagen und Ford rauschen frontal gegeneinander

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.