Totalschaden

Mega-Crash auf der A99: VW-Fahrer mit Schutzengel

+
Der VW Lupo war total zerstört.

München - Ein Geisterfahrer hat am Samstag in der Früh einen schweren Unfall auf der A99 verursacht. Wie durch ein Wunder sind beide nicht schwer verletzt worden.

Ein Geisterfahrer hat am Samstag in der Früh auf der A99 in Richtung Salzburg am Autobahnkreuz München Ost einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Ein polnischer Lieferwagen prallte heftig auf der Überholspur leicht versetzt frontal auf einen VW Lupo. Der VW drehte sich und schleuderte in Richtung Mittelleitplanke, der Lieferwagen blieb rund 80 Meter völlig zerstört auf der Überholspur stehen.

Die Fahrbahn glich einem Trümmerfeld. Ein Vorderrad des Klein-Lkw wurde abgerissen. Beide Beteiligten hatten einige Schutzengel gehabt, da sowohl der Fahrer des Lieferwagens, als auch der Lupo-Fahrer nicht schwer verletzt wurden. Die Autobahn wurde für rund zwei Stunden komplett gesperrt. Der Verkehr wurde über die Parallelfahrbahn an den Abfahrten zur A94 vorbeigeleitet.

Geisterfahrer verursacht Mega-Crash auf A99 - Bilder

mm

Auch interessant

Meistgelesen

Hohenlindenerin kämpft mit weichen Bandagen
Hohenlindenerin kämpft mit weichen Bandagen
Schwerer Unfall auf der Flughafentangente: Skoda kracht in Mercedes 
Schwerer Unfall auf der Flughafentangente: Skoda kracht in Mercedes 
Münchner Wirt übernimmt Traditionsgaststätte
Münchner Wirt übernimmt Traditionsgaststätte
Romantische Neujahrsnacht wird zum Albtraum: Horror in Freisinger Hotelzimmer  
Romantische Neujahrsnacht wird zum Albtraum: Horror in Freisinger Hotelzimmer  

Kommentare