Messer-Attacke im Wahn: Vater gestorben

Das Grab der Mutter.

Unterföhring -  Erst die Mutter, jetzt der Vater: Nach der brutalen Messerattacke seines Sohnes ist nun der Vater seinen schweren Verletztungen erlegen.

Bilder vom Tatort

Unterföhring: Sohn jagt Vater mit dem Messer

Vor vier Jahren tötete er ihm Wahn die Mutter. Nun ist auch der Vater tot – ebenfalls ermordet von des Sohnes Hand: Einen Tag nach der dramatischen Messerattacke in der Münchner Straße in Unterföhring ist Vater Reinhold S. (57) am Mittwochabend seinen schweren Verletzungen erlegen. Gegen seinen Sohn Markus (25) ermittelt nun die Kripo wegen Mordes. Wenn es gegen ihn zum Prozess kommt, wird es voraussichtlich nur um die Einweisung in die Psychiatrie gehen.

Lesen Sie dazu:

Sohn sticht im Wahn wieder zu

Nach der Messerattacke: Unterföhringer holt die Vergangenheit ein

Denn Elternmörder Markus S. leidet unter paranoider Schizophrenie und war zur Tatzeit vermutlich nicht zurechnungsfähig. Inge und Reinhold S. waren alteingesessene Unterföhringer. Der Vater betrieb einen zoologischen Fachhandel. Das Eheepaar hat drei Söhne. Sorgenkind Markus gerät in die Drogenszene, entwickelt eine folgenschwere Psychose, kommt in die Psychiatrie. 2006 setzt er mit Billigung einer Psychologin alle Medikamente ab. Mutter Inge (49) bemerkt die Veränderung, will mit ihm zum Arzt fahren. Auf dem Weg zur Garage sticht Markus der Mutter ein Küchenmesser in der Rücken. Bei der Kripo gibt der verwirrte Bub an, sie habe ihn vergiften wollen. Inge S. stirbt zwei Monate später.

Markus S. lebte zuletzt in einer therapeutischen Wohngemeinschaft, wurde Kfz-Mechaniker, besuchte den Vater regelmäßig. Alles schien in Ordnung. Und doch hat Markus offenbar wieder alle getäuscht. Am Dienstag rammt er dem Vater um 17.45 Uhr ein Messer in die Brust. Der flieht quer über die Straße in einen Gasthof. Markus holt ihn ein, sticht wieder und wieder zu. Erst dem Koch gelingt es, den Rasenden zu entwaffnen. Doch da ist es bereits zu spät.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Mutter und Kinder in Tölz überfahren - So riskant ist die Unfall-Kreuzung
Mutter und Kinder in Tölz überfahren - So riskant ist die Unfall-Kreuzung

Kommentare