Messerattacke: Wie gefährlich ist die Täterin (15)?

Freising - Die Tat am 14. Dezember 2011 schockte ganz Freising: Da zieht eine 15-jährige Gymnasiastin mitten im Unterricht plötzlich ein Messer, sticht auf ihre Banknachbarin (16) ein und verletzt sie schwer. Kommt sie ohne Strafe davon?

Seit gestern muss sich die jugendliche Täterin nun vor dem Landgericht Landshut verantworten. Eine Strafe bleibt ihr aber eventuell erspart - da sie wohl an einer psychischen Erkrankung leidet.

Die Richter haben nun die Frage zu klären: Wie gefährlich ist das Mädchen für die Allgemeinheit? Muss sie dauerhaft in der Psychiatrie untergebracht werden? Der 14. Dezember begann am Josef-Hofmiller-Gymnasium wie jeder andere Schultag - bis um 9.50 Uhr in der Klasse 10 D der Lehrer für einen kurzen Moment die Klasse verließ. Diesen Augenblick nutzte die 15-Jährige, um eines der drei Küchenmesser zu ziehen, die sie von zu Hause mitgebracht hatte, um ihre Banknachbarin zu töten. Blitzschnell stach sie zu und verletzte die 16-Jährige an Hals, Brust und Hand. Dann gelang dem Opfer glücklicherweise die Flucht aus dem Klassenzimmer. Couragierte Mitschüler stoppten die völlig durchgedrehte Angreiferin schließlich.

Wie sich herausstellte, war die 15-Jährige rasend vor Eifersucht: Das Opfer, mit dem sie mehrere Jahre eng befreundet war, hatte sich mit einem Mädchen angefreundet, das neu in die Klasse gekommen war,  und sich fast nur noch für dieses interessiert …

Nach der Tat wurde die 15-Jährige in die Psychiatrie der Heckscher-Klinik in München eingeliefert. Gutachter gehen davon aus, dass sie zur Tatzeit entweder an einer Persönlichkeitsstörung schizoider Prägung litt oder sich schon im frühen Stadium einer Psychose befand. Deshalb sei sie möglicherweise nicht schuldfähig. Sollten sich die Richter für die Unterbringung in einer psychiatrischen Einrichtung entscheiden, wird’s schwierig. In Bayern gibt es forensische Abteilungen in der Psychiatrie nur für erwachsene Frauen.

WS

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Polizei gibt Entwarnung
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Polizei gibt Entwarnung
Gefahr für Autofahrer: Polizei erschießt flüchtigen Stier
Gefahr für Autofahrer: Polizei erschießt flüchtigen Stier
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil

Kommentare