Betrunken hinterm Steuer

Mit vier Promille geparktes Auto gerammt

+
Symbolfoto

Vier Promille haben Beamte der Unterhachinger Polizeiinspektion am Donnerstagabend bei einer betrunkenen Autofahrerin gemessen, die kurz zuvor einen Unfall gebaut hat. 

Unterhaching - Die 40-jährige Angestellte aus München hatte am Donnerstag gegen 17 Uhr mit ihrem Renault die Albert-Schweitzer-Straße befahren. Auf Höhe der Carl-Duisberg-Straße kam sie laut Polizei plötzlich nach rechts ab und prallte gegen einen geparkten Skoda. Der Aufprall war so heftig, dass das Fahrzeug der Frau nicht mehr fahrbereit war. Zeugen hatten den Unfall beobachtet und die Polizei verständigt. Bei der Unfallaufnahme fiel den Beamten sofort der starke Alkoholgeruch der Frau auf. Ein sofort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von vier Promille. Die Frau musste zur Blutentnahme, ihr Führerschein wurde sichergestellt. Die 40-Jährige erwartet nun eine Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung. Außerdem wird sie für mehrere Monate ihren Führerschein abgeben müssen. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beträgt mehrere tausend Euro. Verletzt wurde niemand.

Auch interessant

Meistgelesen

Großbrand im Kloster Rottenbuch: Fotos am Tag danach zeigen das Ausmaß der Zerstörung
Großbrand im Kloster Rottenbuch: Fotos am Tag danach zeigen das Ausmaß der Zerstörung
Marathon für die Feuerwehr: Hackschnitzel-Lager der Stadtwerke wird Raub der Flammen
Marathon für die Feuerwehr: Hackschnitzel-Lager der Stadtwerke wird Raub der Flammen
Mitten auf der Autobahn: Frau fällt in Unterzucker - Brummifahrer mit heldenhaftem Beschützerinstinkt
Mitten auf der Autobahn: Frau fällt in Unterzucker - Brummifahrer mit heldenhaftem Beschützerinstinkt
Zugspitzbahn: Bergung wird vorbereitet - Unglück löst politischen Eklat aus
Zugspitzbahn: Bergung wird vorbereitet - Unglück löst politischen Eklat aus

Kommentare