Mitten auf der Autobahn: Bus brennt total aus

+
Der ausgebrannte Reisebus auf der A 94.

Parsdorf - Schock am frühen Morgen: Ein Erdinger Reisebus hat auf der A 94 Feuer gefangen und ist total ausgebrannt. Die Autobahn war stundenlang gesperrt. Folge: Mega-Staus im Berufsverkehr.

Es war gegen 6 Uhr, als der Erdinger Doppeldeckerbus die A 94 in Richtung München befuhr. Kurz nach der Anschlussstelle Parsdorf bemerkte der Fahrer einen technischen Defekt.

Bilder vom Einsatzort

Reisebus brennt auf der A94

Der Bus, in dem sich keine Fahrgäste befanden, fing Feuer. Der Fahrer versuchte dieses zu löschen, doch die Flammen ließen sich nicht mehr kontrollieren. Der Bus brannte vollkommen aus. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden liegt nach ersten Polizeiangaben bei 70000 Euro.

Das Fahrzeug war unterwegs nach Hüttau in Österreich, um Schüler der Haupt- und Grundschule Altenerding aus dem Skilager zurückzuholen. Im einsetzenden Berufsverkehr führte die etwa einstündige Totalsperre - für weitere zwei Stunden blieb eine Fahrspur gesperrt - zu einem langen Stau auf der Autobahn und einem Verkehrschaos auf den Umleitungsstrecken.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Anzing, Poing, Vaterstetten, Parsdorf und Hergolding.

Von Michael Acker

Auch interessant

Meistgelesen

Wir machen den Selbsttest: Wie unpünktlich ist die BOB wirklich?
Wir machen den Selbsttest: Wie unpünktlich ist die BOB wirklich?
80-Jährige bei Unfall schwer verletzt - Autofahrer durchbricht Absperrung
80-Jährige bei Unfall schwer verletzt - Autofahrer durchbricht Absperrung
Boris Becker kämpft um sein Image – und macht Mut
Boris Becker kämpft um sein Image – und macht Mut
Von Zug erfasst: Radlerin (78) stirbt auf Gleis
Von Zug erfasst: Radlerin (78) stirbt auf Gleis

Kommentare