1. tz
  2. München
  3. Region

Flughafen München bereitet sich auf G7 vor - Von einem Punkt lässt sich Air-Force-One-Landung beobachten

Erstellt:

Von: Hans Moritz

Kommentare

G7-gipfel-flughafen-muenchen
Das werden Erinnerungen wach: Zum ersten G7-Gipfel auf Schloss Elmau kam der damalige US-Präsident Barack Obama am 7. Juni 2015 am Münchner Flughafen an – mit seiner Air Force One. Auf dem Vorfeld empfingen ihn Trachtler und Ministerpräsident a. D. Horst Seehofer. © Armin Weigel/dpa

Die Welt richtet ihren Blick auf Elmau. Dort treffen sich ab kommendem Wochenende die G7-Staatschefs. Den ersten Kontakt mit dem Gastgeberland Deutschlands werden sie am Münchner Flughafen haben.

Flughafen - Der Flughafen München wird beim G7-Gipfel 2022 in Elmau eine ganz besondere Drehkreuz-Funktion haben: Denn von hier geht es in Hubschraubern weiter ins Werdenfelser Land.

Am Flughafen hat man mit politischer Prominenz und den damit verbundenen Sicherheitsanforderungen nicht nur aufgrund der Münchner Sicherheitskonferenz jedes Jahr im Februar viel Erfahrung, sondern auch wegen des G7-Gipfels, der 2015 ebenfalls in Elmau stattgefunden hatte. Der jüngste große Empfang datiert vom 17. Februar 2022, als US-Vize-Präsidentin Kamala Harris im Erdinger Moos gelandet und von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder empfangen worden war.

G7-Gipfel 2022 in Elmau: Einige Politiker bereits am Samstag erwartet

Die Maschinen der Spitzenpolitiker steuern von jeher das Vorfeld Südwest im Bereich Lufthansa-Technik an und bleiben dort auch stehen. Die Regierungschefs von England, Frankreich, Kanada, Italien, Japan und den USA werden bereits am Samstag erwartet. Alle anderen G7-Gäste sowie die Staatschefs zusätzlich eingeladener Länder werden nach Informationen unserer Zeitung am Sonntag erwartet. Letztere sind am Sonntagabend Gast bei einem Empfang Söders in München.

Am Flughafen haben sie es nicht weit. Denn am südwestlichem Rand des Vorfelds stehen die Helikopter vor allem der Bundespolizei bereit. Sie fliegen die Staatsgäste nach Elmau. Es sei denn, das Wetter ist miserabel. Dann geht’s in Autokonvois Richtung Garmisch-Partenkirchen. Aber auch bei Sonnenschein müssen Autofahrer ab dem kommenden Wochenende auf der A 92, der A 9 und der A 95 immer wieder mit Behinderungen und Sperrungen rechnen. Den die Entourage der „Großen 7“ fährt mit dem Auto gen Süden.

G7-Gipfel in Elmau: Air Force One vom Aussichtshügel des Flughafen Münchens zu sehen

Zumindest am Flughafen werden Passagiere und Schaulustige nicht viel vom Gipfel mitbekommen. „Da die Staatsgäste nicht die Terminals nutzen, ist hier auch nicht mit Beeinträchtigungen und längeren Wartezeiten zu rechnen“, versichert FMG-Sprecher Robert Wilhelm auf Anfrage unserer Zeitung. Auf der anderen Seite hätten Fans aber auch keine Möglichkeit, etwa US-Präsident Joe Biden zu Gesicht zu bekommen, fügt Wilhelm an.

Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s auch in unserem regelmäßigen Erding-Newsletter.

Kenner der Örtlichkeit wissen jedoch: Vom Aussichtshügel an der Südbahn – zwischen Schwaig und Hallbergmoos – kann man das Vorfeld mit den Präsidentenmaschinen sehen, darunter auch die legendäre Air Force One.

Wer näher dabei sein will: Der Sender ntv liefert für alle TV-Stationen Bilder vom Flughafen; Sender und Agenturen sind mit eigenen Teams am Airport vertreten.

G7-Gipfel 2022: Bundespolizei verschärft Kontrollen am Flughafen München

Für G7 werden Polizisten aus ganz Deutschland zusammengezogen. Auch die Bundespolizei am Flughafen ist gerüstet. Deren Sprecher Christian Köglmeier teilt mit, „dass wir die Kontrollen verschärfen“. Die temporäre Wiedereinführung der Grenzkontrollen gelte auch im Luftverkehr. „Das heißt: Die Bundespolizei prüft vorübergehend auch Dokumente von Reisenden aus dem Schengenraum“, so Köglmeier.

Ziel sei, möglicherweise gewaltbereite Gipfel-Gegner vorher abzufangen. Zum Teil bekomme man dafür personelle Unterstützung von anderen Dienststellen. „Großteils sind es aber unsere Beamten vom Flughafen, die derzeit nicht in Urlaub gehen können.“ Allein am Flughafen zählt die Bundespolizei 1500 Bedienstete. Sie verstärken auch die Streifengänge. ham

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus der Region Erding finden Sie auf Merkur.de/Erding.

Auch interessant

Kommentare