Spendenaktion erbringt 310 000 Euro

Möbelhaus zeigt großes Herz

+
Das Bild zeigt die Scheckübergabe am Freitag mit Reinhold Gütebier (rote Krawatte) und Andreas Froschbauer von Segmüller.

Parsdorf - Was für ein gutes Gefühl: Die eigene Bude aufmöbeln - und gleichzeitig Bedürftigen helfen. Genau das ist beim Möbelhaus Segmüller passiert, mit der Aktion „Zeig Herz beim Möbelkauf“. Wer das Geld bekommt:

Die Idee: Zehn Prozent des Tagesumsatzes gehen an wohltätige Organisationen. Von wie viel Geld genau wir da reden und wer sich jetzt darüber freuen darf: Das wurde am Freitag bekannt gegeben. Es sind beeindruckende Zahlen. Deutschlandweit kamen 310 000 Euro zusammen, allein 115 000 davon in der Filiale in Parsdorf. 50 000 Euro aus dem Parsdorf-Anteil gehen an Ärzte ohne Grenzen. Die Organisation hat eine Klinik in Somalia aufgebaut - mit der Segmüller-Spende sollen Fertignahrung, Decken und Betten gekauft werden. Jeweils 16 250 Euro gehen an die Elterninitiative krebskranke Kinder, an das H-Team, an die Stiftung Pfennigparade und an den Tierschutzverein.

Und klar ist: Alle Empfänger können das Geld gut brauchen. Die Pfennigparade richtet zum Beispiel ein Kinderhaus am Scheidplatz mit Möbeln und Spielzeug ein. Dort werden Kinder von drei Monaten bis sechs Jahren betreut. Die Elterninitiative krebskranke Kinder verwendet das Geld für die Einrichtung von Familienzimmern. Und der Tierschutzverein baut im kommenden Jahr ein neues Katzenhaus im Tierheim in Riem. Reinhold Gütebier, Gesamtvertriebsleiter bei Segmüller, verfährt nach dem Motto „tue Gutes und rede darüber“. Er sagt: „Wir wollen auch andere Aktionen anspornen.“ Wichtig für Segmüller sei es, „Institutionen zu unterstützen, die auf Spenden mehr als angewiesen sind und die auch in der Region Gutes tun“.

Sabine Krolitzki

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik

Kommentare