Ungewöhnlicher Einsatz für die Feuerwehr

Pferd im Graben: So wurde "Jago" befreit

1 von 26
Die Befreiung von Pferd "Jago" gestaltete sich als äußerst schwierig.
2 von 26
Die Befreiung von Pferd "Jago" gestaltete sich als äußerst schwierig.
3 von 26
Die Befreiung von Pferd "Jago" gestaltete sich als äußerst schwierig.
4 von 26
Die Befreiung von Pferd "Jago" gestaltete sich als äußerst schwierig.
5 von 26
Die Befreiung von Pferd "Jago" gestaltete sich als äußerst schwierig.
6 von 26
Die Befreiung von Pferd "Jago" gestaltete sich als äußerst schwierig.
7 von 26
Die Befreiung von Pferd "Jago" gestaltete sich als äußerst schwierig.
8 von 26
Die Befreiung von Pferd "Jago" gestaltete sich als äußerst schwierig.

Moosach - Zu einem Einsatz der ungewöhnlichen Art musste die Moosacher Feuerwehr am Mittwochabend ausrücken. Ein Pferd war in einen Graben gerutscht und konnte sich nicht mehr selbst befreien.

Ein Pferd ist am Mittwochabend in der Nähe des Allmensberg in einen 1,50 Meter tiefen Graben gerutscht und nicht mehr herausgekommen. Das Tier musste von der Moosacher Feuerwehr befreit werden.

Nach ersten Informationen wollte die Reiterin mit ihrem 27-jährigen Pferd namens "Jago" eine quer über einen Forstweg liegende Buche übersteigen. Dabei rutschte das Tier rückwärts in ein 1,50 Meter tiefes Tellerloch, dass durch die Baumentwurzelung entstanden war. Jago konnte sich nicht mehr selbst befreien, weil der Baum im Weg war.

Die Frau alarmierte die Feuerwehr und den Tierartzt, der dem Pferd eine Beruhigungsspritze verabreichte. Die Feuerwehrmänner  versuchten, den 25 Meter langen und tonnenschweren Baum anzuheben. Doch mehrere Versuche scheiterten.

Schließlich musste der großen Radlader einer ansässigen Firma anrücken. Dadurch konnte der Baum ein wenig angehoben werden, sodass sich "Jago" unter Mithilfe der Feuerwehr aus dem Loch befreien konnte. Anschließend ging es zurück in den heimischen Stall.

rat

Auch interessant

Meistgesehen

Giftige Dämpfe: Mittelschule muss geräumt werden
Giftige Dämpfe: Mittelschule muss geräumt werden
Hier wird die Autobahn-Brücke am Ostkreuz München zerstört
Hier wird die Autobahn-Brücke am Ostkreuz München zerstört

Was denken Sie über diese Fotostrecke?

Kommentare