Ominöser Vorfall in Moosburg

Unbekannter spricht Mädchen (8) an: So erlebte der Vater den Vorfall

+
Am nördlichen Mühlbachbogen, im Bereich des Bolzplatzes, soll sich der merkwürdige Vorfall ereignet haben.

Moosburg - Nachdem seine Tochter (8) von einem Unbekannten am Mühlbachbogen angesprochen und der Fall publik wurde, klärt der Vater nun Missverständnisse auf.

Irgendwann wurde es Manfred K. (Name von der Redaktion geändert) zu bunt. „Da kommen wieder die zu Wort, die keine Ahnung haben“, kommentierte der 45-Jährige verärgert seinen eigenen Facebook-Post, mit dem er die Moosburger doch nur vor einem möglicherweise gefährlichen Zeitgenossen warnen will: Denn ein Mann hat am Samstag am Mühlbachbogen seine achtjährige Tochter aus einem blauen VW-Bus heraus angesprochen - und ist dann unerkannt davongefahren.

Inzwischen konnte das Freisinger Tagblatt den Kontakt zum betroffenen Vater herstellen - und dem Moosburger die Gelegenheit geben, seine Version des Vorfalls zu schildern.

Der Vater sieht das Auto - und denkt, es gehört Bekannten

Abgespielt hat sich die Szene am Samstagvormittag gegen 10 Uhr am nördlichen Mühlbachbogen auf Höhe des großen Bolzplatzes. „Wir waren gerade beim Vorbereiten eines Ausflugs in die Berge - und schon etwas unter Zeitdruck“, erinnert sich der Vater. Zum Sommerrodeln an den Blomberg soll es gleich losgehen. Während der Vater noch zwischen Haus und Auto hin- und herläuft, befinden sich seine Tochter und ein Nachbarsmädel bereits draußen an der Straße. Der Moosburger sagt, er habe den Bus noch selbst gesehen - und auch den Spruch „Barbie Baby“ des unbekannten Mannes gehört. Doch im ersten Moment habe er gedacht, es handle sich um das Auto von Bekannten. „Deswegen hat es mich auch erst einmal nicht gewundert, dass der Bus nach 30 Metern umkehrte und zurückkam.“

Der Unbekannte kann den Vater, der dicht am Haus steht, nicht gleich sehen. Schließlich hält der Fahrer des Wagens, ein blauer VW-Bus vermutlich aktuellem Baujahrs, direkt vor dem Haus, um erneut mit dem Mädchen zu sprechen. Doch als der Unbekannte den Vater sieht, fährt er erneut davon. „Ich hab‘ in dem Moment immer noch nicht realisiert, was der Typ wollte. Das war in dem Moment alles so beiläufig“, sagt der Vater, der sich bloß an ein „Erdinger Kennzeichen“ erinnert. „Die Kleine wusste dann auch nicht, was der Mann von ihr wollte.“

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bademeister nach schweren Facebook-Vorwürfen komplett entlastet
Bademeister nach schweren Facebook-Vorwürfen komplett entlastet
Bei „Rock im Park“ kennengelernt: Alicia (19) sucht ihren Festival-Schwarm
Bei „Rock im Park“ kennengelernt: Alicia (19) sucht ihren Festival-Schwarm
Gilching: Lärm, Müll, Sex am Rathausplatz
Gilching: Lärm, Müll, Sex am Rathausplatz
Böse Überraschung: Kran schüttet Beton in Schlafzimmer
Böse Überraschung: Kran schüttet Beton in Schlafzimmer

Kommentare