Verkehrsschilder umgefahren

Frau (58) flüchtet nach Unfall - dann trifft sie eine überraschende Entscheidung

Eine 58-Jährige fuhr über eine Verkehrsinsel in Moosinning und  ließ ihr Auto einen Kilometer weiter stehen. Nach drei Stunden beschloss sie, zur Polizei zu gehen.

Moosinning - Eine bis dato unbekannte Person fuhr am Sonntag, gegen 7 Uhr mit einem Audi A4 über eine Verkehrsinsel auf der B 388 am Ortsende von Moosinning in Richtung Erding. Zwei Verkehrsschilder wurden dabei umgefahren und das Fahrzeug scheinbar stark beschädigt. 

Laut Angaben der Polizei fand man nach einer ein Kilometer langen Ölspur das Unfallfahrzeug. Von der Fahrerin fehlte jedoch jede Spur. Die 58-jährige Fahrzeughalterin erschien rund drei Stunden später bei der Polizeiinspektion Erding und gab sich als Unfallverursacherin zu erkennen. 

Sie sei von dem Ereignis so geschockt gewesen, dass sie zu Fuß nach Erding ging, erklärte sie. Der Schaden beträgt rund 2500 Euro. Die Feuerwehr reinigte die Straße.

Lesen Sie auch: Mit 1,8 Promille: Frau rast in zwei Motorradfahrer und flüchtet nach Hause 

and

Rubriklistenbild: © (dpa / Armin Weigel)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schlimmer Unfall am Flughafen München: BMW-Fahrer in Lebensgefahr - Straße für Stunden gesperrt
Schlimmer Unfall am Flughafen München: BMW-Fahrer in Lebensgefahr - Straße für Stunden gesperrt
Mann baut Unfall auf A8 und steigt aus: Dann rast Lkw auf ihn zu - mit schlimmen Folgen
Mann baut Unfall auf A8 und steigt aus: Dann rast Lkw auf ihn zu - mit schlimmen Folgen
Vier junge Münchnerinnen über Schliersee in Bergnot: Frau rutscht Hang 40 Meter weit hinab
Vier junge Münchnerinnen über Schliersee in Bergnot: Frau rutscht Hang 40 Meter weit hinab
Burschen klauen nachts Maibaum - erst mittendrin merken sie, wem er wirklich gehört
Burschen klauen nachts Maibaum - erst mittendrin merken sie, wem er wirklich gehört

Kommentare