Motorradfahrer (43) stirbt bei Unfall

+
Vergeblich kämpften die Retter um das Leben des 43-jährigen Motorradfahrers. 

Tittenkofen - Für einen 43-jährigen Motorradfahrer kam gestern um 17.30 Uhr jede Hilfe zu spät. Der Fraunberger starb nach einem Unfall auf der Staatsstraße 2082 in Tittenkofen.

Dabei war binnen kürzester Zeit ein versierter Ersthelfer vor Ort. Der Tittenkofener Sascha Weber sah die auf der Straße liegende Aprilia-Maschine von seinem Haus aus und raste sofort los. Der Kameramann, der unter anderem für tz-online dreht, und seine Frau Susanne setzten den Notruf ab und begannen sofort mit der Reanimation.

Bilder von der Unfallstelle

Motorradfahrer (43) stirbt bei Unfall

Nach Angaben der Polizei war der Biker von Reichenkirchen in Richtung Erding gefahren. Er stieß an der Einmündung der Ortsverbindungsstraße von Grucking mit dem Audi A3 einer 23-jährigen Frau aus dem Landkreis zusammen. Sie hatte dem Motorradfahrer laut Polizei die Vorfahrt genommen und wurde bei der Kollision nur leicht verletzt.

Kurz darauf traf der Video-Journalist aus Tittenkofen ein. Er war früher Rettungsassistent und wusste, was zu tun war. „Ich habe aber gleich befürchtet, dass ich nichts mehr ausrichten kann“, berichtet er der Heimatzeitung. Seine Frau holte eine professionelle Notfalltasche, und die beiden kämpften weiter bis der Rettungsdienst eintraf.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Langengeisling und Reichenkirchen, die First Responder der Erdinger Wehr, ein Notarzt aus der Kreisstadt und der Rettungswagen vom Flughafen. Der Rettungshubschrauber Christoph 1 stand für den Abtransport des Schwerletzten bereit. Der Helikopter wurde jedoch nicht mehr gebraucht. Die Straße war für mehrere Stunden gesperrt.

Timo Aichele

Auch interessant

Meistgelesen

Wir machen den Selbsttest: Wie unpünktlich ist die BOB wirklich?
Wir machen den Selbsttest: Wie unpünktlich ist die BOB wirklich?
Lkw-Fahrer an seinem Geburtstag gestoppt: Drogen und Elektroschocker
Lkw-Fahrer an seinem Geburtstag gestoppt: Drogen und Elektroschocker
Einbrecher will in Dachauer Reihenhäuser - und erntet Spott statt Beute
Einbrecher will in Dachauer Reihenhäuser - und erntet Spott statt Beute
Sie verlor ihren Bruder beim OEZ-Attentat - jetzt boxt sich Mandy Berg zurück
Sie verlor ihren Bruder beim OEZ-Attentat - jetzt boxt sich Mandy Berg zurück

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion