Motorradfahrer übersehen: Mann im Krankenhaus

Oberschleißheim - Eine Opelfahrerin hat am Dienstag beim Abbiegen einen Motorradfahrer übersehen. Bei dem Zusammenstoß wurde der Motorradfahrer verletzt. Er musste in eine Klinik eingeliefert werden.

Der Unfall ereignete sich gegen 16.10 Uhr. Eine 28-jährige Münchnerin fuhr mit ihrem Opel Corsa die Mittenheimer Straße in Oberschleißheim in südlicher Richtung. Vor der Kreuzung zur Prof.-Otto-Hupp-Straße ordnete sie sich nach links ein, um anschließend nach links abzubiegen. Die Ampel zeigte für sie Grün.

Dabei übersah sie einen aus der Gegenrichtung kommenden 60-jährigen Motorradfahrer. Dieser fuhr gerade mit seiner Suzuki stadtauswärts und wollte bei Grün weiter geradeaus. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde der Kradfahrer von seinem Motorrad geschleudert und kam erst mehrere Meter weiter zum Liegen.

Er kam mit diversen Prellungen und einem Bruch im linken Schulterbereich zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus. Der 60-Jährige hatte einen Schutzhelm getragen.

An Auto und Motorrad entstand Totalschaden, der sich insgesamt auf ca. 8000 Euro beläuft. Die Mittenheimer Straße musste während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten durch die Feuerwehr Oberschleißheim teilweise im Kreuzungsbereich gesperrt werden. Dabei kam es für ca. eine Stunde zu Stauungen in alle Richtungen.

Auch interessant

Meistgelesen

Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
Grüne vermuten „Riesen-Sauerei“ im Stadion
Grüne vermuten „Riesen-Sauerei“ im Stadion
“Elendig langsame Drehtüren“ am Flughafen München - die Erklärung lässt erschaudern
“Elendig langsame Drehtüren“ am Flughafen München - die Erklärung lässt erschaudern
“Für normal denkende Menschen nicht nachvollziehbar“: Vandalen wüten am Karlsfelder See
“Für normal denkende Menschen nicht nachvollziehbar“: Vandalen wüten am Karlsfelder See

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.