Motorradfahrer verunglückt am Speichersee

Aschheim - Schwer verunglückt ist am Mittwoch ein Motorradfahrer am nördlichen Speicherseeweg in Aschheim. Er verlor die Kontrolle über seine Maschine und rutschte unter einer Leitplanke hindurch. Wie es dazu kommen konnte:

Mit seiner Yamaha war der Mann aus dem Landkreis München unterwegs in Richtung BMW-Testgelände. In einer scharfen Kurve verlor er vermutlich wegen viel zu hohem Tempo die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte rechts von der Fahrbahn weg. Er rutschte laut Polizei über das Bankett unter der Leitplanke hindurch, wobei ein Stützpfeiler der Leitplanke umgebogen wurde. Der 52-Jährige kam kurz vor einem dahinter befindlichen Bachlauf mit schweren Kopfverletzungen zum Liegen. Der Rettungshubschrauber brachte den Verletzten ins Krankenhaus gebracht. Hinweise auf ein Fremdverschulden oder eine Fremdbeteiligung gibt es nicht, heißt es im Polizeibericht. Das Motorrad wurde mittelschwer beschädigt, die Leitplanke leicht. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 3000 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik
Starnbergerin erkrankt dreimal an Legionellen
Starnbergerin erkrankt dreimal an Legionellen

Kommentare