Polizei- und Feuerwehreinsatz

Jaguar überrollt Moped: 16-Jährige schwer verletzt

+
Der Jaguar hat das Motorrad überrollt. Die Kradfahrerin wurde schwer verletzt.

Lebensgefährliche Verletzungen erlitt am Montagmorgen ein 16-jähriges Mädchen aus dem Landkreis Starnberg bei Petersbrunn (Stadt Starnberg). Es wurde vom Rettungsdienst in das Klinikum Großhadern gebracht. 

Petersbrunn -  Nach Polizeiangaben war die 16-Jährige gegen 8.25 Uhr mit ihrem Moped auf der Fahrt von Starnberg nach Gauting. In einer leichten Rechtskurve kurz vor Petersbrunn geriet sie auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern und stürzte. Während das Leichtkraftrad gegen einen entgegenkommenden Jaguar rutschte, schleuderte die Jugendliche auf der Fahrbahn an dem Pkw vorbei und blieb am linken Straßenrand liegen. Das Moped wurde beim Aufprall von dem Jaguar überrollt und etwa 30 Meter mitgeschleift.

Das Mädchen erlitt ein stumpfes Polytrauma, wie die Polizei mitteilt. Dabei handelt es sich um gleichzeitig entstandene Verletzungen mehrerer Körperteile beziehungsweise Organe. Der Zustand der jungen Frau ist lebensbedrohlich. Der 41-jährige Fahrer des Jaguar aus Starnberg wurde leicht an der Schulter verletzt.

 Zur Klärung der Unfallursache entsandte die Staatsanwaltschaft München II einen Gutachter Die Staatsstraße war dreieinhalb Stunden gesperrt. Beide beteiligten Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf 12 000 Euro. Einsatzkräfte der Feuerwehren Starnberg und Leutstetten waren zur Verkehrsregelung vor Ort. Mit Mitarbeitern der Straßenmeisterei Gilching reinigten sie nach der Unfallaufnahme und Spurensicherung die Fahrbahn

Jaguar überrollt Motorrad in Starnberg: Bilder

Schwerer Unfall bei Petersbrunn: Eine Motorradfahrerin erleidet schwere Verletzungen. Bilder vom Unfallort.
Schwerer Unfall bei Petersbrunn: Eine Motorradfahrerin erleidet schwere Verletzungen. Bilder vom Unfallort. © Stefan Schuhbauer-von-Jena
Schwerer Unfall bei Petersbrunn: Eine Motorradfahrerin erleidet schwere Verletzungen. Bilder vom Unfallort.
Schwerer Unfall bei Petersbrunn: Eine Motorradfahrerin erleidet schwere Verletzungen. Bilder vom Unfallort. © Stefan Schuhbauer-von-Jena
Schwerer Unfall bei Petersbrunn: Eine Motorradfahrerin erleidet schwere Verletzungen. Bilder vom Unfallort.
Schwerer Unfall bei Petersbrunn: Eine Motorradfahrerin erleidet schwere Verletzungen. Bilder vom Unfallort. © Stefan Schuhbauer-von-Jena
Schwerer Unfall bei Petersbrunn: Eine Motorradfahrerin erleidet schwere Verletzungen. Bilder vom Unfallort.
Schwerer Unfall bei Petersbrunn: Eine Motorradfahrerin erleidet schwere Verletzungen. Bilder vom Unfallort. © Stefan Schuhbauer-von-Jena
Schwerer Unfall bei Petersbrunn: Eine Motorradfahrerin erleidet schwere Verletzungen. Bilder vom Unfallort.
Schwerer Unfall bei Petersbrunn: Eine Motorradfahrerin erleidet schwere Verletzungen. Bilder vom Unfallort. © Stefan Schuhbauer-von-Jena
Schwerer Unfall bei Petersbrunn: Eine Motorradfahrerin erleidet schwere Verletzungen. Bilder vom Unfallort.
Schwerer Unfall bei Petersbrunn: Eine Motorradfahrerin erleidet schwere Verletzungen. Bilder vom Unfallort. © Stefan Schuhbauer-von-Jena
Schwerer Unfall bei Petersbrunn: Eine Motorradfahrerin erleidet schwere Verletzungen. Bilder vom Unfallort.
Schwerer Unfall bei Petersbrunn: Eine Motorradfahrerin erleidet schwere Verletzungen. Bilder vom Unfallort. © Stefan Schuhbauer-von-Jena

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Auffahrunfall mit verheerenden Folgen: 29-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash
Auffahrunfall mit verheerenden Folgen: 29-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash
Eingang komplett weggerissen: Unwetter hinterlässt immense Schäden
Eingang komplett weggerissen: Unwetter hinterlässt immense Schäden
Verunglückter Geländewagen sorgt für Aufregung: Feuerwehr traut ihren Augen nicht 
Verunglückter Geländewagen sorgt für Aufregung: Feuerwehr traut ihren Augen nicht 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion