Höflinger und Müller übernehmen Müller-Brot-Filialen

Neufahrn - Jetzt ist es offiziell: Die Müller-Brot-Filialen werden übernommen - von Franz Höflinger und Eva Müller. Der Ostendorf-Deal ist damit endgültig vom Tisch.

Das Filialnetz der insolventen Großbäckerei Müller-Brot wird von der Tochter des Firmengründers, Eva Müller, und dem Münchner Bäcker Franz Höflinger übernommen. Das teilte Insolvenzverwalter Hubert Ampferl am Donnerstag mit. Die Zukunft der Brotfabrik in Neufahrn ist dagegen noch ungewiss.

Alles zu Müller-Brot finden Sie hier!

Der vorherige Müller-Brot-Besitzer Ostendorf hatte die Produktion wegen Hygienemängeln auf Anordnung der Lebensmittelaufsicht im Januar schließen müssen und Insolvenz angemeldet. Überraschend hatte der Gläubigerausschuss Müller-Brot vor einer Woche wieder an Ostendorf verkaufen wollen, aber der Deal platzte. So kam das zunächst unterlegene Angebot von Müller und Höflinger zum Zuge.

Die Gewerkschaft Nahrung, Genuss, Gaststätten (NGG) begrüßt die Übernahme der Müller-Brot-Filialen durch die frühere Geschäftsführerin Eva Müller und den Münchner Backunternehmer Franz Höflinger. “Wir freuen uns, dass die beiden das übernehmen“, sagte NGG-Geschäftsführer Freddy Adjan. “Wir begrüßen das ausdrücklich und bieten unsere Zusammenarbeit und Unterstützung an.“ Möglich seien zum Beispiel flexible Arbeitszeitmodelle.

Sorge mache der Gewerkschaft aber die Zukunft der Großbäckerei in Neufahrn. Dem bisherigen Eigentümer Klaus Ostendorf gehöre die wichtigste Produktionsanlage in der Brotfabrik ebenso wie die EDV-Anlage, sagte Adjan. “Ich hoffe, dass das auch noch klappen wird.“ Rund 700 der zuletzt rund 1100 Mitarbeiter sind seit dem Auslaufen des Insolvenzgeldes am vergangenen Wochenende freigestellt. Etliche Kollegen hatten zuvor bereits selbst gekündigt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

In Flughafen-Nähe: Auto bricht durch Leitplanke - defekter Lkw kommt hinzu
In Flughafen-Nähe: Auto bricht durch Leitplanke - defekter Lkw kommt hinzu
Dieses Traditionsgasthaus wird abgerissen - und dann neu aufgebaut
Dieses Traditionsgasthaus wird abgerissen - und dann neu aufgebaut
Unfall mit drei Lkw und drei Autos
Unfall mit drei Lkw und drei Autos
Ersthelfer retten Radfahrer (50) in Poing das Leben
Ersthelfer retten Radfahrer (50) in Poing das Leben

Kommentare