Lohnsenkung bei Müller-Brot

+
Die Mitarbeiter der Bäckereikette Müller-Brot verzichten auf sechs Prozent ihres Lohnes, um den Konzern zu retten.

Neufahrn - Ein beträchtliches Opfer bringen die verbliebenen Mitarbeiter der Bäckereikette Müller-Brot. Um den Konzern zu retten, verzichten sie für zwei Jahre auf sechs Prozent ihres Lohnes.

Die verbliebenen 450 Mitarbeiter der Bäckereikette Müller-Brot verzichten zwei Jahre lang auf sechs Prozent ihres Lohnes. Die neuen Eigentümer Evi Müller und Franz Höflinger und die Gewerkschaft Nahrung Genuss Gaststätten (NGG) gaben am Dienstag den Abschluss eines entsprechenden Haustarifvertrages bekannt.

NGG-Betriebsbetreuer Freddy Adjan sagte: “Die Mitarbeiter, die von der insolventen Müller-Brot GmbH übernommen worden sind, leisten damit einen wichtigen Beitrag, um das Unternehmen gemeinsam mit den neuen Eigentümern wieder auf gesunde Beine zu stellen und Arbeitsplätze nachhaltig zu sichern.“

Ab 1. Mai 2014 sollen die Mitarbeiter in Filialen, Logistik und Verwaltung wieder den Industrietarif bekommen. Neue Mitarbeiter werden aber nur noch nach dem mehrere hundert Euro niedrigeren Handwerkstarif bezahlt. Erhöht wird dagegen für alle Mitarbeiter der Beitrag zur Betriebsrente. Evi Müller sagte: “Dieser Haustarifvertrag hilft uns jetzt, diese Arbeitsplätze nachhaltig zu sichern und den Grundstein für weitere Investitionen zu legen.“

Die Müller-Brot-Fabrik in Neufahrn bei Freising war wegen Hygienemängeln im Januar von der Lebensmittelaufsicht geschlossen worden und insolvent gegangen. Die Tochter des früheren Besitzers und der Bäcker Höflinger übernahmen die Filialen, nicht aber die Brotfabrik mit rund 600 Mitarbeitern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Polizei durchsucht Wohnung von Radldieb und macht gefährliche Entdeckung
Mutter und Kinder in Tölz überfahren - So riskant ist die Unfall-Kreuzung
Mutter und Kinder in Tölz überfahren - So riskant ist die Unfall-Kreuzung

Kommentare