Chevrolet überschlägt sich - Ford rast in Wrack

Tödlicher Unfall auf A99: Autobahn fünf Stunden total gesperrt - 23-Jähriger stirbt noch an Unfallstelle

A99 bei München: Tödlicher Unfall - Autobahn total gesperrt - Großeinsatz
+
Ein Foto vom Unfallort. Der Chevrolet ist kaum mehr als solcher zu erkennen. Der Fahrer starb noch an der Unfallstelle.

Ein schrecklicher Unfall hat sich am Samstagmorgen auf der A99 bei Haar ereignet. Die Autobahn war in eine Fahrtrichtung total gesperrt.

  • Ein tödlicher Unfall hat sich auf der A99 Höhe Haar ereignet.
  • Der Unfall, an dem zwei Pkw beteiligt waren, passierte in den frühen Morgenstunden am Samstag (1. Februar).
  • Die Autobahn Richtung Nürnberg war fünf Stunden total gesperrt.

Schlimmer Unfall auf A99 bei Haar: Holländer (23) stirbt auf Autobahn

Update, 9.33 Uhr: Die Verkehrspolizei Hohenbrunn nennt Details zu dem tödlichen Unfall auf der A99 bei München Höhe Haar am Samstagmorgen.

Horror-Unfall: Niederländer stirbt in seinem Wrack auf A99 bei Haar - die Bilder

Tödlicher Unfall auf der A99 bei Haar - die Bilder.
Tödlicher Unfall auf der A99 bei Haar - die Bilder. © Gaulke
Tödlicher Unfall auf der A99 bei Haar - die Bilder.
Tödlicher Unfall auf der A99 bei Haar - die Bilder. © Gaulke
Tödlicher Unfall auf der A99 bei Haar - die Bilder.
Tödlicher Unfall auf der A99 bei Haar - die Bilder. © Gaulke
Tödlicher Unfall auf der A99 bei Haar - die Bilder.
Tödlicher Unfall auf der A99 bei Haar - die Bilder. © Gaulke
Tödlicher Unfall auf der A99 bei Haar - die Bilder.
Tödlicher Unfall auf der A99 bei Haar - die Bilder. © Gaulke
Tödlicher Unfall auf der A99 bei Haar - die Bilder.
Tödlicher Unfall auf der A99 bei Haar - die Bilder. © Gaulke
Tödlicher Unfall auf der A99 bei Haar - die Bilder.
Tödlicher Unfall auf der A99 bei Haar - die Bilder. © Gaulke
Tödlicher Unfall auf der A99 bei Haar - die Bilder.
Tödlicher Unfall auf der A99 bei Haar - die Bilder. © Gaulke
Tödlicher Unfall auf der A99 bei Haar - die Bilder.
Tödlicher Unfall auf der A99 bei Haar - die Bilder. © Gaulke
Tödlicher Unfall auf der A99 bei Haar - die Bilder.
Tödlicher Unfall auf der A99 bei Haar - die Bilder. © Gaulke

Unfall auf A99 bei München: Chevrolet überschlägt sich - Ford rast in Wrack

Demnach ereignete sich der Unfall bereits um 1.50 Uhr. Ein 23-jähriger Chevrolet-Fahrer aus den Niederlanden kam aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab, schrammte dort an der Mittelleitplanke entlang, bis sich das Fahrzeug überschlug und auf dem Dach zum Liegen kam.

Ein Ford mit einem 33-jährigen Fahrer aus Aschheim krachte frontal in das erste Unfallauto.

Der 23-Jährige aus den Niederlanden starb noch an der Unfallstelle. Sein Beifahrer und der Fahrer des Ford kamen mit mittelschweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser.

Im Rahmen der Bergungsarbeiten und der Fahrbahnreinigung war die Fahrbahn für ca. 5 Stunden komplett gesperrt. 

Der Verkehr wurde über die Anschlussstelle Hohenbrunn abgeleitet. 

Zur Unterstützung waren mehrere Kräfte der umliegenden Freiwilligen Feuerwehren Hohenbrunn, Ottobrunn, Putzbrunn, Brunnthal und Taufkirchen, sowie der Autobahnmeisterei Hohenbrunnn mit einer Kehrmaschine anwesend.

Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich bei der VPI Hohenbrunn unter der Tel.Nr. 08102/74450 zu melden.

Update, 8.19 Uhr: Die Strecke ist wieder freigegeben. Die Verkehrslage hat sich entspannt. Weitere Infos zu dem tödlichen Unfall auf der A99 am Samstagmorgen folgen in Kürze. 

Schwerer Unfall auf A99 bei München: Ein BMW überschlug sich bei sehr hohem Tempo. Die Ursache könnte jedem passieren.

Update, 7.55 Uhr: Der Stau wächst nun deutlich an. Inzwischen gibt es einen Rückstau ab Hohenbrunn bis auf die A8 (Salzburg-München).

Erstmeldung, 6.01 Uhr: Haar/A99 - Der Unfall ereignete sich ersten Informationen unserer Redaktion zufolge in den frühen Morgenstunden auf der A99 in Richtung Nürnberg.

Etwa Höhe Haar kam es zum folgenschweren Zusammenstoß. Zwei Pkw sind beteiligt.

Schlimmer Unfall auf A99 bei München: Eine Person stirbt

Ebenfalls ersten Informationen zufolge starb eine Person bei dem schweren Unfall.

Zwei Personen sind verletzt.

Die Autobahn ist nach wie vor in Richtung Nürnberg total gesperrt. Der Verkehr wird an der Anschlussstelle Hohenbrunn abgeleitet.

Die Ausweichstrecke B471 ist weitgehend überlastet. Der Rückstau hält sich zur Stunde noch in Grenzen, wächst aber mit beginnendem morgendlichen Verkehr.

Weitere Informationen folgen.

Alle News und Geschichten aus dem Landkreis München und der A99 lesen Sie immer aktuell und nur bei uns. Tödlich endete ein Unfall für einen 86-jährigen Miesbacher, der mit seinem Golf auf einer Kreisstraße gegen einen Baum prallte. Bei einem Auffahrunfall auf der A8 werden alle drei Beteiligten verletzt - der Führerschein der Verursacherin wird sichergestellt. Ein Unfall mit seinem Mercedes hat auch einen jungen Mann bei Kirchseeon (Bayern) am Dienstag (10. März 2020) das Leben gekostet. Der Wagen überschlug sich.

kmm

Bei einem weiteren Unfall auf der A99 ist ein Autofahrer schwer verletzt worden*. Der 52-Jährige prallte in einen Sattelzug.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare