Junger Mann aus Sachsen

Mutmaßlicher Dschihadist am Flughafen festgenommen

+
Sicherheitskontrolle am Flughafen München.

München/Dresden - Die Polizei hat am Flughafen München einen mutmaßlichen Dschihadisten aus Sachsen festgenommen. Das teilte das sächsische Landeskriminalamt am Mittwoch mit.

Nach Informationen der tz wurde er am Mittwochmorgen festgenommen. Der junge Mann stehe im Verdacht, an Vorbereitungen staatsgefährdender Gewalttaten im Ausland beteiligt gewesen zu sein, teilte das sächsische Landeskriminalamt (LKA) am Mittwoch mit. Das Amtsgericht Dresden ordnete Untersuchungshaft an. Angaben zur Person machte das LKA unter Hinweis auf die laufenden Ermittlungen nicht.

Im September hatte die Staatsanwaltschaft bestätigt, dass sie gegen zwei Männer aus dem sächsischen Dippoldiswalde ermittelt, die nach Angaben ihres Umfelds in den „Heiligen Krieg“ ziehen wollten. Zuletzt waren in Deutschland mehrfach Rückkehrer aus Syrien oder dem Irak festgenommen worden, die dort etwa die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) unterstützten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Gerüchteküche brodelt nach Vergewaltigung in Planegg: So erklärt die Polizei ihr Vorgehen
Gerüchteküche brodelt nach Vergewaltigung in Planegg: So erklärt die Polizei ihr Vorgehen
Mann will sich an Gilchingerin (21) vergreifen - dann geht ein Unbekannter dazwischen
Mann will sich an Gilchingerin (21) vergreifen - dann geht ein Unbekannter dazwischen
64 Schüler warten auf BOB - wenig später haben sie Tränen in den Augen
64 Schüler warten auf BOB - wenig später haben sie Tränen in den Augen
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.