1. tz
  2. München
  3. Region

Mitten durch München: Junge Frau (18) rast auf Mofa Polizei davon - und kracht gegen Streife

Erstellt:

Von: Lucas Sauter-Orengo

Kommentare

Polizei Bayern
Ein Fahrzeug der bayerischen Polizei fährt mit Blaulicht durch die Innenstadt. © Peter Kneffel/dpa/Symbolbild

Eine Verfolgungsjagd mit der Polizei lieferte sich eine 18-jährige Münchnerin. Auf ihrem Mofa saß ein Freisinger (19). Der bekommt jetzt auch großen Ärger.

Freising/München - In eine Verfolgungsjagd mit der Polizei ist am Mittwoch in München ein 19-jähriger Mann aus dem Landkreis Freising geraten. Er saß als Sozius auf dem Mofa einer 18-jährigen Münchnerin, die kurz vor Mitternacht in eine Polizeikontrolle geraten war. Das Kleinkraftrad gehört dem Freisinger. Wie die Polizei München mitteilt, wollte eine Streife die 18-Jährige am Steuer des Mofas auf der Ludwigstraße anhalten, um sie zu überprüfen. Die junge Frau beschleunigte daraufhin aber, um der Kontrolle zu entgehen. Die Polizeibeamten folgten ihr und wurden Zeuge, wie die 18-Jährige mehrere verkehrswidrige, gefährliche Fahrmanöver unternahm.

Münchenunge Frau (18) rast auf Mofa Polizei davon - und kracht gegen Streife

Auf der Türkenstraße fuhr sie gegen die Fahrtrichtung und krachte schließlich gegen ein entgegenkommendes Polizeidienstfahrzeug. Durch den Aufprall kam der Roller mit den beiden Personen zu Fall. Die 18-Jährige und der 19-Jährige aus Freising wurden leicht verletzt, bedurften vor Ort aber keiner medizinischen Behandlung.

Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass die junge Frau nicht die erforderliche Fahrerlaubnis für das Kleinkraftrad besaß. Ein Ermittlungsverfahren gegen sie wurde eingeleitet, unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Gegen den 19-jährigen Fahrzeughalter wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Ermächtigens zum Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Am Roller sowie am Dienstfahrzeug entstand geringer Sachschaden.  

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis Freising finden Sie auf Merkur.de/Freising.

Auch interessant

Kommentare