Er war ohne Helm unterwegs

Grünwalder (83) radelt Hang an der Isar hinab - dann versagen seine Bremsen

Ein 83-jähriger Rentner aus Grünwald hat am Donnerstag bei einem Fahrrad-Sturz an der Isar massive Kopfverletzungen erlitten.

Grünwald – Wie die Polizei berichtet, war der Grünwalder gegen 20.10 Uhr mit seiner Lebensgefährtin auf einem stark abschüssigen Weg von der Nördlichen Münchner Straße in Grünwald in Richtung Isar unterwegs. 

Während seine Partnerin ihr Rad den Isarhang hinunter schob, fuhr der 83-Jährige auf einem älteren Rad – ohne Helm – abwärts. Offenbar unterschätzte er das Gefälle und die Schlaglöcher auf dem Weg, teilt die Polizei mit. 

Seine schlecht funktionierenden Bremsen versagten und er rollte mit hoher Geschwindigkeit bergab. Am Fuße des Hangs stürzte er und zog sich massive Kopfverletzungen und Frakturen zu. 

Lesen Sie auch: Flammen wüten am Hauptbahnhof: Feuerwehr muss Wohnungen gewaltsam öffnen

icb

Rubriklistenbild: © Michael Westermann (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Denkwürdiger Einsatz: Feuerwehrler müssen drei Kilometer zu Fuß gehen - und können dann nicht helfen
Denkwürdiger Einsatz: Feuerwehrler müssen drei Kilometer zu Fuß gehen - und können dann nicht helfen
Bewaffnete Person gesichtet: Polizei schickt Spezialkräfte nach Aschheim - Fall bleibt mysteriös
Bewaffnete Person gesichtet: Polizei schickt Spezialkräfte nach Aschheim - Fall bleibt mysteriös
Anwohner sieht verdächtiges Flugobjekt über Nachthimmel abstürzen - Polizei ist baff
Anwohner sieht verdächtiges Flugobjekt über Nachthimmel abstürzen - Polizei ist baff
Fahndung nach S-Bahn-Grapscher: 17-Jährige in Erding belästigt
Fahndung nach S-Bahn-Grapscher: 17-Jährige in Erding belästigt

Kommentare