Kontrolle endet im Fiasko

Am Irschenberg nahe München: Vater und Sohn kontrolliert - Polizei verweist sie sofort des Landes

Polizei
+
Am Irschenberg kontrollierten Polizisten ein Auto, und dürften nicht schlecht gestaunt haben.

Am Irschenberg nahe München kam es zu einer Polizei-Kontrolle, die es in sich hatte. Vater und Sohn waren in einem Auto unterwegs - und hatten dann nicht mehr viel zu Lachen.

Irschenberg / München - Das dürfte wohl selbst die routiniertesten Polizisten zumindest verwundert haben. Gegen Mitternacht kontrollierten Schleierfahnder der Grenzpolizei Raubling ein Duo am Irschenberg nahe München. Dabei handelte es sich um Vater und Sohn, die sich auf der Durchreise von Frankreich nach Österreich befanden. Dabei stellte sich heraus, dass beide ohne Pässe, ohne Führerschein und mit einem nicht zugelassenen Fahrzeug unterwegs waren.

Am Irschenberg: Vater und Sohn kontrolliert - sie werden sofort des Landes verwiesen

Als ob das nicht bereits genug wäre, stellte sich heraus, dass gegen den Vater eine deutsche Fahndung zur Ausweisung bestand. Der Sohn führte zudem keinen Führerschein mit sich, da er keinen besitzt. Außerdem war der Alfa Romeo, mit dem die beiden unterwegs waren, weder versichert noch zugelassen. Das Duo wurde wegen Vergehen nach dem Aufenthaltsgesetz angezeigt. Der Fahrer erhielt außerdem Anzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Fahren ohne Versicherung und Zulassung. Sobald sie eine Zulassung für den Alfa Romeo organisiert haben, müssen beide Männer umgehend ausreisen.

Übrigens: Unser München-Newsletter informiert Sie rund um die anstehende Bundestagswahl über alle Entwicklungen und Ergebnisse aus der Isar-Metropole – und natürlich auch über alle anderen wichtigen Geschichten aus München. 

Auch interessant

Kommentare