Mann (35) von Polo erfasst – Viele Fragen offen

Fußgänger aus München stirbt auf Flughafentangente

+
Die Spuren des Aufpralls des Münchners auf dem VW Polo zeigen die Schwere der tödlichen Kollision.

Erding - Ein grauenhafter Unfall, dessen Umstände noch völlig ungeklärt sind, hat sich in der Nacht auf Sonntag auf der Flughafentangete Ost ereignet.

Nach Angaben der Erdinger Polizei war ein Münchner (35) zwischen den Anschlussstellen Erding-Süd und Erding-Mitte zu Fuß auf der Fahrbahn unterwegs. Wie er dort hinkam, und was er dort wollte – die Polizei kann es nicht sagen.

Gegen 23.30 Uhr wurde der Mann vom Fahrer eines VW Polo aus dem Kreis Erding übersehen, der in Richtung Flughafen/A 92 unterwegs war. Der Münchner wurde von der linken Front des Kleinwagens erfasst und über Scheibe und Dach geschleudert. Er war auf der Stelle tot. Fahrer und Beifahrer erlitten leichte Verletzungen. Sie kamen ins Klinikum Erding und wurden vom BRK-Kriseninterventionsteam betreut.

Vor Ort waren die Feuerwehren Erding, Moosinning und Aufkirchen. Die Staatsanwaltschaft Landshut gab ein Gutachten in Auftrag. Die FTO war mehrere Stunden lang komplett gesperrt. Es ist der 18. Verkehrstote in diesem Jahr.

Tödlicher Unfall auf der FTO bei Erding - Bilder

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Dreijährige stirbt bei Unfall: Mutter steht vor Gericht
Dreijährige stirbt bei Unfall: Mutter steht vor Gericht
Als Flüchtling getarnt: Soldat lebte in Erding
Als Flüchtling getarnt: Soldat lebte in Erding
Überführt mit den eigenen Videos: Schüler randalierten bei Baufirma
Überführt mit den eigenen Videos: Schüler randalierten bei Baufirma
Spendenaufruf zeigt Hass auf Flüchtlinge
Spendenaufruf zeigt Hass auf Flüchtlinge

Kommentare