Interpol Brasilien suchte nach dem 35-Jährigen

Mutmaßlicher Drogenhändler am Flughafen verhaftet

Erding - Er soll über Jahre den Rauschgift-Transport per Schiff mit organisiert haben. Die Bundespolizei hat am Flughafen München einen international gesuchten mutmaßlichen Drogenhändler geschnappt.

Die Bundespolizei hat am Münchner Flughafen einen international gesuchten mutmaßlichen Drogenhändler verhaftet. Der von Interpol Brasilien gesuchte 35-Jährige habe über Jahre den Transport von Rauschgift auf Schiffen mit organisiert, teilte die Polizei am Montag mit. Er soll zwischen März 2009 und Mai 2011 Kontakte zu Schiffsbesatzungen aufgenommen und den Transport der Drogen über Häfen im Bundesstaat Sao Paulo koordiniert haben. Ihm drohten in Brasilien nun bis zu 15 Jahre Haft, hieß es. Der Serbe wurde bei der Einreise aus Belgrad festgenommen und sitzt nun in der Justizvollzugsanstalt Stadelheim - das Auslieferungsverfahren läuft.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Mit der BOB stressfrei zum Flughafen? Mann erlebt böse Überraschung im Zug
Mit der BOB stressfrei zum Flughafen? Mann erlebt böse Überraschung im Zug
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
So traurig: Der Zugang zu dieser atemberaubenden Attraktion ist seit acht Jahren gesperrt
So traurig: Der Zugang zu dieser atemberaubenden Attraktion ist seit acht Jahren gesperrt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.