Während der Fahrt eingesaugt?

Vögel im Motorraum: Auto brennt fast aus

+
Die Vögel befanden sich im Motorraum eines Wagens, der in Germering fast ausgebrannt ist.

Germering - Wegen zwei toter Vögel wäre in Germering beinahe ein Auto ausgebrannt. Die Feuerwehr spekuliert, dass die Tiere während der Fahrt eingesaugt wurden.

Der PKW parkte in der Goethestraße. Plötzlich drang Qualm aus der geschlossenen Motorhaube. Mit einer Wärmebildkamera stellte die Feuerwehr fest, dass sich im Motorraum starke Hitze entwickelt hatte.

Da der Besitzer des Wagens nicht aufzutreiben wahr, brachen die Einsatzkräfte das Auto auf. Im Motorraum fanden sie die toten Vögel. Sie lagen direkt auf der von der Fahrt noch heißen Abgasanlage und verbrannten. Dadurch war auch Dämm-Material in Brand geraten. Kunststoffteile waren verschmort.

Die Feuerwehr entfernte die Tiere und löschte die betroffenen Teile. Wie die Vögel in den Motorraum geraten waren, kann Feuerwehrsprecher Christian Haugg nur vermuten: „Wahrscheinlich wurden sie während der Fahrt eingesaugt.“ Das Auto parkte wohl noch nicht lange.

mm

Auch interessant

Meistgelesen

Handgeschriebener Zettel an Gaststätte lässt Gerüchteküche brodeln - Das weiß der Bürgermeister
Handgeschriebener Zettel an Gaststätte lässt Gerüchteküche brodeln - Das weiß der Bürgermeister
Schüler beleidigt Lehrer per WhatsApp als „Hurensohn“ - Eltern murren über Gerichtsentscheidung
Schüler beleidigt Lehrer per WhatsApp als „Hurensohn“ - Eltern murren über Gerichtsentscheidung
Hier war mal ein legendärer Club - Jetzt öffnet das Lokal wieder seine Pforten
Hier war mal ein legendärer Club - Jetzt öffnet das Lokal wieder seine Pforten
Schwere Auseinandersetzungen in der Asyl-Unterkunft am Fliegerhorst
Schwere Auseinandersetzungen in der Asyl-Unterkunft am Fliegerhorst

Kommentare