Polizei ermitttelt

Nach Giftanschlag in Otterfing: Hundebesitzerin findet Würstchen am Hackensee

Hundehalter im ganzen Landkreis sind inzwischen in Angst um ihre Liebsten. Nun hat eine Holzkirchnerin auch am Hackensee verdächtige Würstchen entdeckt.

Holzkirchen - Der Polizei Holzkirchen wurde am Montagabend eine verdächtige Mitteilung gemeldet. Eine 31-jährige Holzkirchnerin ging mit ihrem Hund am Hackensee spazieren und entdeckte zwei Würste, welche verdächtig aufgeschnitten waren. 

Ob es sich hier um Giftköder wie aus Otterfing handelt, konnte bislang noch nicht bestätigt werden. Die Ermittlungen in dieser Sache dauern noch an, genauso wie die Ermittlungen in dem schlimmen Giftanschlag in Otterfing. Der Hund der 31-jährigen wurde nicht verletzt.

Rubriklistenbild: © dpa-tmn

Auch interessant

Meistgelesen

Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
Rollerfahrer stirbt: Feuerwehrler haben nach „schlimmem Anblick“ Gesprächsbedarf
Rollerfahrer stirbt: Feuerwehrler haben nach „schlimmem Anblick“ Gesprächsbedarf
“Elendig langsame Drehtüren“ am Flughafen München - die Erklärung lässt erschaudern
“Elendig langsame Drehtüren“ am Flughafen München - die Erklärung lässt erschaudern
“Für normal denkende Menschen nicht nachvollziehbar“: Vandalen wüten am Karlsfelder See
“Für normal denkende Menschen nicht nachvollziehbar“: Vandalen wüten am Karlsfelder See

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.