Nach schwerem Unfall am Montag bei Dorfen

Kutscherin erliegt ihren Verletzungen

Die Kutscherin, die am Montag nahe Watzling (Stadt Dorfen) verunglückt ist, ist in einem Münchner Krankenhaus ihren schwersten Verletzungen erlegen.

Watzling/Isen - Entsprechende Informationen des Dorfener Anzeigers die Dorfener Polizei. Wie berichtet, war die 47-Jährige aus dem Gemeindebereich Isen am Montag mit ihrem Gefährt in eine tiefe Ackerfurche geraten. Das Pferd ging durch und schleifte die Frau mehrere hundert Meter weit mit. Sie war vom Bock gefallen und konnte sich im Bereich der Deichsel nicht selbst befreien. Dabei erlitt sie lebensbedrohliche Verletzungen. Die Ärzte konnten ihr trotz rascher erster Hilfe durch Zeugen sowie wenig später durch Sanitäter und Notarzt nicht mehr helfen.

Das Tier wurde eingefangen und kam auf einen nahen Pferdehof unter.

Auch interessant

Meistgelesen

Mann versucht mit 400-PS-BMW zu überholen und schleudert gegen Baum - Notarzt kann nichts mehr tun
Mann versucht mit 400-PS-BMW zu überholen und schleudert gegen Baum - Notarzt kann nichts mehr tun
Handgeschriebener Zettel an Gaststätte lässt Gerüchteküche brodeln - Das weiß der Bürgermeister
Handgeschriebener Zettel an Gaststätte lässt Gerüchteküche brodeln - Das weiß der Bürgermeister
Schüler beleidigt Lehrer per WhatsApp als „Hurensohn“ - Eltern murren über Gerichtsentscheidung
Schüler beleidigt Lehrer per WhatsApp als „Hurensohn“ - Eltern murren über Gerichtsentscheidung
Hier war mal ein legendärer Club - Jetzt öffnet das Lokal wieder seine Pforten
Hier war mal ein legendärer Club - Jetzt öffnet das Lokal wieder seine Pforten

Kommentare