Vier Tage vor Anschlag: Attentäter flog von Düsseldorf nach Manchester

Vier Tage vor Anschlag: Attentäter flog von Düsseldorf nach Manchester

Autotransporter gerammt

Nach Unfall: S-Bahn fährt wieder

+
Die Aufräumarbeiten an der Bahn-Strecke in Emmering dauerten acht Stunden

Fürstenfeldbruck - Gute Nachrichten für die S-Bahnfahrer: Die Aufräumarbeiten nach dem tragischen Unfall am Bahnübergang in Emmering sind beendet. Die S 4 fährt wieder.

Die Aufräumarbeiten am Emmeringer Bahnübergang nach dem tödlichen Unfall waren schwieriger als gedacht. Denn Teile des Lastwagens hatten sich zwischen dem S-Bahn-Zug und den Schienen verkeilt. Erst am Freitagvormittag gegen 11.15 Uhr konnte die S-Bahn auf beiden Gleisen wieder normal fahren.

„Die Schwierigkeit war, den Zug wegzubringen“, sagt ein Sprecher der Deutschen Bahn. Denn die Lkw-Teile mussten erst aus den Achsen der S-Bahn entfernt werden. „Vorher konnten wir den Zug nicht bewegen.“ Dabei hat auch das Technische Hilfswerk (THW) Fürstenfeldbruck geholfen. Sie rückten mit schwerem Gerät an, um die Lastwagen-Teile aus den Schienen zu lösen.

Räumungsarbeiten allein dauerten acht Stunden

Parallel dazu mussten die Einsatzkräfte und Bahnmitarbeiter einen neuen Oberleitungsmasten setzen. Den alten hatte der Lkw umgeknickt. Die Überreste des Masten trennten die Helfer mittels Trennschleifer und Schneidbrenner von seinem Fundament. Anschließend zerlegten sie ihn in kleinere transportable Stücke.

Die Aufräumarbeiten an der Bahn-Strecke in Emmering dauerten acht Stunden

Nach acht Stunden war die Strecke soweit geräumt, dass das THW abziehen konnte. Die restlichen Instandsetzungarbeiten erledigte die Deutsche Bahn. „Es ist rund um die Uhr gearbeitet worden“, sagt der Bahn-Sprecher. Nur so sei es möglich gewesen, dass am Freitagmorgen um 4.30 Uhr die ersten S-Bahnen wieder rollen konnten – zumindest auf einem Gleis. „Wir haben so viele S-Bahnen wie möglich fahren lassen.“ Die Regionalzüge hingegen sind ab Freitagmorgen schon wieder gefahren. Sie mussten nicht mehr in Geltendorf halten oder über Augsburg umgeleitet werden. Trotzdem kam es sowohl bei Regionalzügen als auch bei den S-Bahnen am Freitag noch zu Verspätungen.

Bilder des schrecklichen Unfalls

Emmering: S-Bahn rammt Laster - Fahrer stirbt

ed

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion