Auch seine Gattin war wohl dabei

Schnapsidee bei Hochzeit: Polizei ermittelt, Bräutigam unter Verdacht

Zu einer bayerischen Hochzeit gehört das Brautverziehen. Eine Hochzeitsgesellschaft in Nandlstadt hat das aber wohl falsch verstanden: Nicht die Braut wurde verzogen, sondern etwas ganz anderes. Die Polizei ermittelt.

Nandlstadt - Es muss eine lustige Hochzeit gewesen sein, denn die fünfköpfige Personengruppe, die in der Nacht zum Sonntag durch die Nandlstädter Marktstraße zog, war bestens gelaunt. Vielleicht sogar etwas zu gut. Denn plötzlich fühlte sich die Gesellschaft zu einem Streich ermuntert, auf den der Begriff Schnapsidee wohl bestens zutrifft. Eine Schnapsidee allerdings, mit der sich nun die Polizei beschäftigt.

Wie Peregrin Wenzel, Polizeiobermeister in der Inspektion in Moosburg mitteilte, war die fünfköpfige Personengruppe in der Nacht zum Sonntag gegen 2 Uhr morgens auf der Marktstraße unterwegs. Dass es sich offenbar um eine Hochzeitsgesellschaft handelte, zeigte sich daran, dass neben den Männern in ihren feschen Anzügen auch eine Frau im weißen Brautkleid dabei war. 

Der mutmaßliche Bräutigam lässt sich von niemandem aufhalten

Ein Rettungsassistent beobachtete, wie einer der Männer – vermutlich der zwischen 20 und 30 Jahre alte Bräutigam – damit begann, ein Wahlplakat zu entfernen. Der ließ sich auch nicht davon stören, dass er vom Rettungsassistenten auf seine Tat angesprochen wurde. Mit dem Wahlplakat im Schlepptau zog die Hochzeitsgesellschaft fröhlich von dannen. Der Rettungsassistent erstattete Anzeige.

Die PI Moosburg bittet um Hinweise und betont, dass es sich beim Abhängen missliebiger Wahlplakate um Diebstahl handelt. Welche Partei von der Hochzeitsaktion betroffen war, wollte die Polizei auf Nachfrage aber nicht verraten. Und muss das Brautpaar nun damit rechnen, die Flitterwochen im Knast zu verbringen? „Das ist sehr unwahrscheinlich“, sagt Wenzel. „Aber grundsätzlich handelt es sich nach Strafgesetzbuch um ein Vergehen, das mit Geldbuße oder Freiheitsstrafe geahndet werden kann.“

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Nach brutaler Vergewaltigung: Dritter Tatverdächtiger verhaftet
Nach brutaler Vergewaltigung: Dritter Tatverdächtiger verhaftet
Am Bahnhof Furth: Afghane mit Messer bedroht und ausgeraubt
Am Bahnhof Furth: Afghane mit Messer bedroht und ausgeraubt
Vor Zapfsäulen: Auto geht in Flammen auf
Vor Zapfsäulen: Auto geht in Flammen auf
Feringasee-Mord: Ein Detail gibt nach der Obduktion Rätsel auf
Feringasee-Mord: Ein Detail gibt nach der Obduktion Rätsel auf

Kommentare