Belohnung für Hinweise

Wer hat auf Nelly geschossen?

Wer hat auf die arme Nelly geschossen?

Karlsfeld - Eines Tages stand Nelly mit blutender Pfote in der Küche. Ein Biss, dachte ihre Besitzerin. Die Wunde verheilt, doch das Humpeln wird nicht besser. Nun steht fest: Die Katze wurde angeschossen.

Es war Sonntagnachmittag, und Nelly kam miauend nach Hause. Wie immer eigentlich. Doch als sie in der Küche vor ihrem Futter stand, sah Claudia Müller: Ihre Katze blutet. Und hinkt. „Sie ist vorne immer wieder zusammengesackt“, erzählt die Karlsfelderin. Noch am selben Abend fahren sie und ihr Ehemann Andreas mit Nelly in die Tierarztpraxis. Ein Biss könnte es sein, vermutet dort die Karlsfelder Tierärztin. Vielleicht von einer anderen Katze, einem Hund - oder einem Marder. Das würde passen, erst kurz zuvor hat ein Marder die Zündkabel von Claudia Müllers Auto durchgebissen. „Ich dachte, Nelly hat mein Auto verteidigt“, scherzt Claudia Müller heute. Die Wunde wird desinfiziert, Nelly bekommt Antibiotika und Schmerzmittel.

Und so wird es die nächsten Tage besser, die Wunde verkrustet, Nelly ist fidel. Erst als die Wirkung der Schmerzmittel wieder nachlässt, fängt das Humpeln wieder an. Vergangenen Samstag ist es so schlimm, dass Müllers noch einmal mit ihrer Katze in die Praxis fahren - fast zwei Wochen nach dem Vorfall. Die Tierärztin fertigt ein Röntgenbild an. Und dort ist klar zu sehen: Zwischen den beiden Knochen in der linken Pfote steckt ein Projektil, in der Nähe des Handgelenks. Nelly muss operiert werden.

Die Müllers sind schockiert: Auf ihre zweijährige Katze wurde geschossen. „Das ist der Hammer“, sagt Claudia Müller. „Nur, weil jemand meint, er muss in der Gegend rumballern.“ Dabei haben viele Nachbarn in der Gegend ebenfalls Katzen. Mit all den Leuten, die Müllers kennen, verstehen sie sich gut. „Und selbst wenn eine Katze vielleicht mal einen Vogel gefangen hat, reicht es doch, wenn man mit einer Wasserpistole auf sie zielt“, sagt Claudia Müller. Denn: „Wer weiß, schießt derjenige denn dann auch auf Hunde oder gar auf Kinder?“

Diese Projektil wurde rausoperierz

Gestern wurde das Projektil aus der Pfote rausoperiert. Über eine Stunde hat die Operation gedauert. Zurück blieben nur zwei winzigkleine Splitter, die sich laut Tierärztin einfach verkapseln können. Ein paar Stunden später war Nelly schon wieder relativ fit, „sie hat sogar schon wieder versucht, durch die Katzenklappe rauszugehen“, erzählt Claudia Müller.

Nun hat das Karlsfelder Ehepaar seine Nachbarn gewarnt und Handzettel aufgehängt. Außerdem haben Müllers 100 Euro Belohnung ausgesetzt auf Hinweise, die den Täter überführen. „Mehr können wir nicht machen“, sagt Claudia Müller. „Ich kann meine Katzen schließlich nicht einsperren.“ Das war schon die eine Nacht schwer genug: Nelly musste die Nacht vor der Operation zu Hause bleiben und durfte nichts mehr fressen. Aus Solidarität hat Katzenschwester Lilly das Ganze mitgemacht - und mitgelitten.

Außerdem haben Müllers Anzeige erstattet, wegen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz in Verbindung mit Sachbeschädigung. Die Dachauer Polizei hat die Anzeige aufgenommen und wird ihr Möglichstes tun, um die Sache aufzuklären. Auch das herausoperierte Projektil wird als Beweismittel sichergestellt, denn damit könnte man „eine Zuordnung zu dem Luftgewehr machen“, betont Polizeisprecher Michael Richter.

Andreas Müller ist sich aufgrund der Art des Projektils sicher, dass „das nur ein Sportschütze gewesen sein kann.“ Claudia Müller hofft nun, dass der Täter bald überführt werden kann. Und: „Dass meine Katzen dort nicht mehr hingehen.“

Zeugenhinweise

Wer am Sonntag, 9. Juni, in Karlsfeld etwas zum Vorfall beobachtet hat, soll die Hinweise der Dachauer Polizei melden unter 0 81 31/56 10.

Nina Praun

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Ein Streich der Extraklasse: Sie bauten das Schneeauto - Video
Ein Streich der Extraklasse: Sie bauten das Schneeauto - Video
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund

Kommentare