Bewaffnet mit Holzschlägern

Neo-Nazis zerlegen Dönerbude und schlagen Mitarbeiter

+
Charibar Archcaf ist der Chef des Dönerladens. Die Eingangstüre wurde von Neo-Nazis zertrümmert.

Ebersberg - Eine Gruppe von Neo-Nazis ist mit Holzschlägern und Hämmern über einen Dönerstand in Ebersberg hergefallen. Sie grölten ausländerfeindliche Parolen und schlugen die Mitarbeiter. 

Ein beängstigender Vorfall hat sich am Freitagabend in einem Dönerstand am Ebersberger Bahnhofplatz ereignet, wie die Polizei mitteilt. Eine Gruppe von Rassisten fiel über das Geschäft her, mit Hämmern und Holzknüppeln zerschlugen sie die Eingangstür und eine Vitrine. Sie grölten ausländerfeindliche Parolen, sprachen Drohungen und massive Beleidigungen aus. 

Aber dabei blieb es nicht: Die Schläger gingen auch auf einen Afghanen (31) mit einer Holzstange los. Dieser erlitt Platzwunden und Blutergüsse. Ein anderer Mitarbeiter wurde mit einem Messer verletzt. Der 31-Jährige musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der 41-jährige Betreiber des Imbisses, der sich in der Küche aufgehalten hatte, blieb unverletzt. Der verursachte Sachschaden wird auf rund 5.000 Euro geschätzt.

Kurz vor dem Überfall hatte der Ladenbesitzer die Polizei bereits auf Männer hingewiesen, die nach der Ankunft einer S-Bahn offensichtlich gezielt auf Ausländer und Farbige zugingen, diese beschimpften und beleidigten. Zwei der Geschädigten wirkten deeskalierend auf die Situation ein. Bei Eintreffen der Polizei hatte sich die Situation bereits erledigt, Täter und potentielle Opfer waren nicht mehr anwesend. Dann ereignete sich später der Überfall.

Die Beamten konnten kurze Zeit nach beiden Ereignissen acht Tatverdächtige im Alter von 19 bis 34 Jahren, darunter eine Frau, in einer Wohnung in Ebersberg festnehmen. Die weiteren Ermittlungen hat die Kripo übernommen. 

In diesem Zusammenhang bitte die Kripo Erding Personen, die Angaben zu beiden geschilderten Vorfällen machen können, sich bei der Kriminalpolizei Erding, Tel. 08122 - 9680 oder der Polizeiinspektion Ebersberg, Tel. 08092 - 82680 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Neo-Nazis wüten in Dönerladen und schlagen Mitarbeiter - Bilder

mm

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Ausgebrochene Stierherde: Sogar die Bergwacht sucht nach den Bullen
Ausgebrochene Stierherde: Sogar die Bergwacht sucht nach den Bullen
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion