Ottobrunner (43) festgenommen

127 Cannabispflanzen in leerstehendem Haus

+

Neubiberg - 127 hochpotente Cannabispflanzen hat ein Ottobrunner in einem leerstehenden Haus gezüchtet. Jetzt flog er auf.

Aufgrund eines anonymen Hinweises wurde der Polizei bekannt, dass in einem leerstehenden Gebäude in Neubiberg eine unbekannte Person Cannabis anbaut. Mit einem Durchsuchungsbeschluss des Amtsgerichts München wurde am 3. Dezember das Anwesen unter die Lupe genommen. Daraufhin nahm die Kripo die weiteren Ermittlungen auf und nahm einen 43-jährigen Ottobrunner als Täter fest.

In dem leerstehenden Haus fand die Polizei nach eigenen Angaben eine professionelle Aufzuchtanlage mit 127 hochpotenten Cannabispflanzen. Die gesamte Anlage wird am heutigen Dienstag von Experten des Landeskriminalamtes begutachtet. In der Wohnung des Tatverdächtigen konnten diverse Beweismittel sichergestellt werden, die den Tatverdacht gegen ihn erhärteten. Zudem konnten noch geringe Mengen von Amphetaminen, XTC, Meth-Amphetamine, Anabolika und Marihuana sowie eine größere Bargeldmenge aufgefunden werden. In seiner Vernehmung räumte der 43-Jährige den Betrieb der Aufzuchtanlage ein. Er wird heute dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik

Kommentare